Zum Inhalt springen

Header

Video
Freiburg überrascht gegen Dortmund
Aus Super League – Goool vom 22.08.2021.
abspielen
Inhalt

2. Spieltag in der Bundesliga Dortmund patzt in Freiburg, Unentschieden im Schweizer Duell

  • Der BVB unterliegt Freiburg auswärts überraschend mit 1:2.
  • Das Duell zwischen Eintracht Frankfurt mit Djibril Sow und Augsburg mit Ruben Vargas endet torlos.
  • Kevin Mbabu und Renato Steffen drehen mit Wolfsburg in Berlin die Partie gegen die Hertha.
  • In den anderen Spielen schlägt Bochum Mainz mit 2:0, während sich Greuther Fürth und Bielefeld 1:1-Unentschieden trennen.

Borussia Dortmund hat in Freiburg einen Dämpfer verkraften müssen. Gegen die Mannschaft von Trainer Christian Streich verloren die «Borussen» mit 1:2. Gregor Kobel, der Schweizer im BVB-Tor, musste sich bereits in der 6. Minute bezwingen lassen. Vincenzo Grifo traf herrlich per Freistoss.

Zwar hatten die Gäste mit Manuel Akanji in der Folge mehr vom Spiel, blieben aber trotz Top-Stürmer Erling Haaland ohne Torerfolg. Nachdem Roland Sallai in der 53. Minute für Freiburg erhöht hatte, sorgte nämlich ein Eigentor von Yannik Keitel (59.) für den einzigen Treffer zugunsten der Dortmunder, die in der Folge den Ausgleich aber verpassten.

Sow vs. Vargas endet unentschieden

Eintracht Frankfurt und der FC Augsburg teilen sich die Punkte. Im Schweizer Duell von Djibril Sow (Frankfurt) und Ruben Vargas (Augsburg) hatten die Gastgeber aus Hessen vor 22'000 Zuschauern insgesamt mehr vom Spiel, waren im letzten Drittel gegen tief stehende Gäste aber zu wenig konsequent.

Mit dem 0:0 verpassten beide Teams den ersten Saisonsieg. Sowohl der engagierte Sow als auch Vargas spielten für ihre Farben durch, Steven Zuber stand bei der Eintracht nicht im Aufgebot.

Aufsteiger punkten erstmals

Im Duell Wolfsburg gegen Hertha Berlin drehten Kevin Mbabu und Renato Steffen auswärts einen Rückstand in einen 2:1-Sieg. Mbabu spielte bei den «Wölfen» durch, Steffen wurde nach 70 Minuten ausgewechselt. In den anderen Partien feierten die beiden Aufsteiger aus Bochum (2:0 gegen Mainz) und Fürth (1:1 gegen Bielefeld) erstmals in der Saison einen Punktgewinn. Silvan Widmer stand bei Mainz das ganze Spiel auf dem Feld, Cédric Brunner – Vorlagengeber bei Bielefelds Führungstreffer – wurde in der 2. Halbzeit ausgewechselt.

Sportbulletin, SRF3, 21.8.21, 17:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.