24. Titel: Barcelona lässt nichts mehr anbrennen

Der FC Barcelona ist dank einem 3:0-Sieg bei Granada zum 24. Mal spanischer Meister. Luis Suarez besiegelt den Erfolg mit einem Dreierpack. Real Madrid bleibt im Fernduell chancenlos.

3 Barcelona-Spieler freuen sich. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Grund zum Jubeln Die Barcelona-Spieler feiern den Titel. Keystone

Mit nur einem Punkt Vorsprung auf Real Madrid ging Barcelona ins letzte Meisterschaftsspiel. Spannung kam im Fernduell aber nie richtig auf. Barcelona führte bei Granada schon nach 38 Minuten 2:0. Das 3:0 kurz vor Schluss beseitigte schliesslich die letzten Zweifel an Barcelonas 6. Titel in den letzten 8 Jahren.

Suarez mit 40 Saisontoren

Mann des Spiels war Luis Suarez. Der Uruguayer schoss sein Team mit 3 Toren im Alleingang zum Sieg. Damit hat er in den letzten 5 Partien 14 Mal getroffen. Insgesamt beendet er die Saison mit 40 Ligatreffern. Mit der unglaublichen Ausbeute von mehr als einem Tor pro Spiel liess er Reals Cristiano Ronaldo (35 Tore) und Teamkollege Lionel Messi (26) klar hinter sich.

Real führte in La Coruna dank 2 Toren von Ronaldo ebenfalls früh 2:0 und brachte diesen Vorsprung über die Zeit. Der Erfolg blieb im Titelkampf aber wertlos.