Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

5. Spieltag in der Bundesliga Bayern schiesst Bochum ab – Vargas mit Assist im Schweizer Duell

Gegen den Aufsteiger feiern die Bayern einen 7:0-Erfolg, während Ruben Vargas mit einer Vorlage gegen Mönchengladbach den ersten Augsburger Saisonsieg einleitet.

Joshua Kimmich wird für sein Tor von den Kollegen geherzt.
Legende: Kam gegen Bochum kaum aus dem Jubeln heraus Die Mannschaft der Bayern. imago images

Bayern München zeigte im Heimspiel gegen Bochum kein Erbarmen. Gleich mit 7:0 schickte der Rekordmeister den Aufsteiger zurück in den Ruhrpott. Für einmal tat sich nicht Goalgetter Robert Lewandowski hervor – treffsicherster Spieler war Joshua Kimmich mit einem Doppelpack.

Den Torreigen eröffnet hatte Leroy Sané nach einer guten Viertelstunde per Freistoss, danach schraubten Kimmich, Serge Gnabry sowie ein Bochumer Eigentor das Skore vor dem Seitenwechsel bereits auf 4:0. Nach einer Stunde markierte auch Lewandowski seinen obligaten Treffer (die Serie dauert nun schon 19 (!) Pflichtspiele in Serie), ehe Kimmich und Eric Maxim Choupo-Moting den Kantersieg endgültig besiegelten.

Aussenseiter siegt im Schweizer Duell

Beim Duell zwischen Augsburg und Mönchengladbach standen gleich 5 Schweizer in den beiden Startaufstellungen. Ruben Vargas und Brighton-Leihgabe Andi Zeqiri bei Augsburg, sowie das Trio Yann Sommer, Nico Elvedi und Denis Zakaria bei den «Fohlen».

Audio
Zakaria: «Wir müssen konsequenter auftreten» (ARD, Autor: Rene Kirsch)
01:18 min
abspielen. Laufzeit 01:18 Minuten.

Trotz geballter Schweizer Offensivpower beim Gastgeber erzielte das einzige Tor des Spiels zum 1:0-Sieg der Augsburger mit Florian Niederlechner ein anderer. Niederlechner hatte Zeqiri nach einer guten Stunde ersetzt und schoss die Fuggerstädter auf Pass von Vargas in der 80. Minute zum 1. Saisonsieg. Breel Embolo kam bei den Gästen nur zu einem Kurzeinsatz.

Leipzig weiterhin auf Formsuche

Vizemeister Leipzig kann auch gegen Köln nicht gewinnen. In einem temporeichen Auswärtsspiel in der Domstadt gerieten die «Bullen» nach 53 Minuten und einem Tor von Anthony Modeste gar in Rückstand. Zwar gelang ihnen durch Amadou Haidara (71.) noch der Ausgleich, die Leipziger blieben gegen solide Kölner im Angriff insgesamt aber zu unpräzise. Damit verpassten die Sachsen den Sprung nach vorn und verbleiben mit nur einem Sieg (4:0 gegen Stuttgart am 2. Spieltag) im hinteren Tabellendrittel.

Die beiden Schweizer Verteidiger Silvan Widmer (mit Mainz gegen Freiburg) und Cédric Brunner (mit Bielefeld gegen Hoffenheim) spielten ihre Heimspiele durch – in beiden Spielen fielen keine Tore.

Radio SRF 3, Sportbulletin, 18.09.21, 17:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Jürg Weber  (jorgelito)
    Und als Letztes von mir noch zum Thema "Bayern ist ein menschlicher Flop": Lars Lunde, Gerd Müller, Sebastian Deisler, We Kick Corona, Dominik Brunner-Stiftung, Kickers Offenbach, SV Darmstadt 98, FC St. Pauli, Alemannia Aachen, Hansa Rostock, Dynamo Dresden, Union Berlin". Fragen Sie bei diesen Menschen oder Vereinen mal genauer nach, was der FC Bayern geleistet hat. Selbst dem BVB hat man in dessen schlimmster Not mit einer Millionenspritze geholfen. Und die Liste ist beleibe nicht komplett...
  • Kommentar von Jürg Weber  (jorgelito)
    Und mit ihrem Pauschalrundumschlag gegen den "arroganten" und "unsympathischen" FC Bayern bestätigen Sie genau die Aussage von Herrn Seisenbacher... Nicht die Faktenlage prägt ihre fussballerischen Aussagen, sondern der Neid. Und ja, Bayern arbeitet mit Qatar zusammen, das sehe auch ich kritisch. Aber Sie wissen ja auch, wo das ganze Geld in den von Ihnen hochgelobten anderen Ligen herkommt? Genau..
  • Kommentar von Jürg Weber  (jorgelito)
    Vermisse den Kommentar von Stefan Gisler: "Inferiorer Gegner, durchschnittliche Leistung der Bayern. YB hätte 10 Tore geschossen." LOL!