Arsenal beendet Premier League auf Platz 2

Arsenal ist Vize-Meister der Premier League. Die «Gunners» schoben sich durch ein 4:0 am letzten Spieltag gegen Schlusslicht Aston Villa noch an Stadtrivale Tottenham Hotspur vorbei. Und: In Spanien steigen Getafe und Rayo Vallecano ab, in Italien trifft es Carpi.

Olivier Giroud freut sich mit Teamkollegen über ein Tor. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: 1, 2, 3 Olivier Giroud liess es für Arsenal gleich dreimal klingeln. Imago

Mann des Spiels bei Arsenals 4:0-Erfolg über Aston Villa war Olivier Giroud. Dem Franzosen gelangen 3 Tore. Weil Tottenham bei Absteiger Newcastle gleich mit 1:5 tauchte, verdrängte Arsenal den Stadtrivalen noch auf den 3. Platz. In der Endabrechnung trennen die «Gunners» satte 10 Punkte von Sensationsmeister Leicester City, der beim FC Chelsea 1:1 spielte.

Platz 8 für Liverpool

Liverpool kam bei West Bromwich nur zu einem 1:1, beendete die Saison auf Platz 8 und verpasste so endgültig die Chance, sich über die Liga fürs internationale Geschäft zu qualifizieren. Am Mittwoch haben die «Reds» im Final der Europa League die Chance, sich mit einem Sieg für die Champions League zu qualifizieren.

Zusatzinhalt überspringen

Titel Nummer 35 für Benfica

Benfica Lissabon hat sich am letzten Spieltag den 35. Meistertitel in Portugal gesichert. Der Klub aus der Hauptstadt schlug Nacional Funchal mit 4:1 und bewahrte damit das Zweipunktepolster auf Stadtrivale Sporting.

Entscheidungen stehen noch aus

Weil die Partie Manchester United - Bournemouth wegen dem Fund eines verdächtigen Gegenstands hatte abgesagt werden müssen, sind noch nicht alle Entscheidungen gefallen. Wegen dem deutlich besseren Torverhältnis wird aber Manchester City die CL-Quali erreichen. Der United genügt ein Punkt, um auf direktem Weg in die EL einzuziehen.

Spanien: Getafe und Rayo Vallecano steigen ab

Nachdem am Samstag die Meisterentscheidung gefallen war, fielen in Spaniens Primera Divison am Sonntag auch die Würfel im Abstiegskampf. Neben Levante müssen auch Getafe und Rayo Vallecano in den sauren Apfel beissen. Sporting Gijon rettete sich auf den letzten Drücker.

Italien: Es trifft Carpi

Der FC Carpi mit den Schweizern Fabio Daprela und Matteo Fedele ist nach nur einem Jahr wieder aus der Serie A abgestiegen. Der Klub siegte zwar mit 2:1 bei Udinese Calcio. Weil Konkurrent US Palermo, das Team von Michel Morganella, jedoch zeitgleich 3:2 gegen Hellas Verona gewann, reichte Carpi selbst der Erfolg nicht für den rettenden 17. Rang.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 15.5.16, 18:00 Uhr