Arsenal mit erstem Meisterschaftssieg 2013

Nach drei Spielen mit nur einem Punkt hat Arsenal gegen West Ham United zum ersten Mal im neuen Jahr in der Premier League gewonnen. Gegen den Londoner Stadtrivalen kamen die «Gunners» zuhause zu einem 5:1. Im Liga-Cup warf Swansea Chelsea raus.

Arsenlas Giroud (l.) war Mann des Spiels. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Doppeltorschütze Arsenlas Giroud (l.) war Mann des Spiels. Keystone

Bis zur Pause stand es 1:1, dann entschied Arsenal die Partie in der Startviertelstunde der zweiten 45 Minuten mit 4 Toren innerhalb von 10 Minuten. Einziger Doppeltorschütze war der Franzose Olivier Giroud. Dank dem Sieg verkürzte Arsenal den Rückstand auf Platz 4 und die Champions-League-Plätze auf 4 Punkte.

Negativer Höhepunkt der Partie war ein Zusammenprall zwischen West Hams Daniel Potts und Arsenals Bacary Sagna. Der 18-jährige Potts verlor das Bewusstsein und musste künstlich beatmet werden. Nach einer mehr als 10-minütigen Behandlung wurde er auf einer Bahre vom Feld gebracht.

Hazard sorgt für Eklat

Im Ligacup hat Swansea Champions-League-Sieger Chelsea eliminiert und überraschend erstmals den Final erreicht. Dort trifft Swansea am 24. Februar im Wembley-Stadion auf den Viertligisten Bradford. Nach einem 2:0-Sieg im Hinspiel reichte den Walisern im Rückspiel zuhause ein 0:0.

Für einen Eklat sorgte Chelsea-Stürmer Eden Hazard. Der Belgier sah in der 80. Minute die Rote Karte, nachdem er sich ein Gerangel mit einem Balljungen geliefert hatte. Hazard hatte den Jungen nieder gerungen und auf ihn eingetreten, weil dieser den Ball nicht sofort hergeben wollte.