Barcelona nur mit Remis – Atletico profitiert

Der FC Barcelona ist nicht wunschgemäss ins neue Jahr gestartet. Das Starensemble um Lionel Messi kam bei Stadtrivale Espanyol nicht über ein 0:0 hinaus. Atletico profitierte von diesem Ausrutscher.

Espanyols Abraham Gonzalez stoppt Barcelonas Lionel Messi. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mit Händen und Füssen Espanyols Abraham Gonzalez stoppt Barcelonas Lionel Messi. Keystone

Dabei standen Vorzeichen für einen Barça-Sieg gut: Die letzten 7 Derbys hatte Barcelona allesamt gewonnen. Doch der Traumsturm um Lionel Messi, Neymar und Luis Suarez blieb für einmal ohne Torerfolg.

Zweimal hatte der Meister Pech: Messis Freistoss (36.) klatschte ans Lattenkreuz und Luis Suarez (55.) scheiterte am Pfosten, nachdem er die gegnerische Verteidigung schon ausgetanzt hatte.

Espanyol, das sich aufs Kontern beschränkte, verdiente sich den Punkt mit einer kämpferisch einwandfreien Leistung. Am 6. und 13. Januar treffen die beiden Teams in den Achtelfinals der Copa del Rey erneut aufeinander.

Atletico profitiert

Atletico Madrid konnte Profit aus dem Barça-Ausrutscher ziehen. Dank einem 1:0 gegen Levante zogen die Madrilenen an den Katalanen vorbei. Thomas war der einzige Torschütze der Partie (81.). Real Madrid könnte am Sonntag mit einem Sieg in Valencia punktemässig zu Barcelona aufschliessen.