Barcelona schlägt «9-Mann-Atletico»

Lionel Messi und Luis Suarez haben den FC Barcelona im Spitzenkampf gegen Atletico Madrid zu einem 2:1-Sieg geführt. Beide Torschützen wurden zudem Opfer harter Fouls. Die Täter auf Seiten Atleticos büssten dies mit Platzverweisen.

Lionel Messi und Luis Suarez Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Erfolgsduo Lionel Messi und Luis Suarez Reuters

Dabei hatte alles so gut begonnen für die Gäste: Nach einem schweren Barcelona-Deckungsfehler schoss Koke Atletico in Führung (10.). Mit zwei schön herauskombinierten Toren drehten Messi (30.) und Suarez (38.) die Partie aber noch vor der Pause.

Zwei Platzverweise

Atletico schlug eine harte Gangart ein, die allerdings Folgen hatte: Filipe Luis, der Messi mit gestrecktem Bein anging, sah die direkte rote Karte (44.). Diego Godin wurde nach einem Foul an Suarez mit gelb-rot vom Platz gestellt (56.). Sogar in Unterzahl hatte Atletico aber noch einige Ausgleichschancen, die beste durch Antoine Griezmann (56.).

6 Verlustpunkte voraus

Dank dem Erfolg führt Barcelona in der Tabelle nun 3 Punkte vor Atletico und hat zudem ein Spiel weniger ausgetragen. Real Madrid kann am Sonntag bis auf einen Punkt an den Stadtrivalen herankommen.