Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Bayern, Bayern, Bayern, Bayern?

Geht es nach der Papierform, führt auch in der 53. Bundesliga-Saison kein Weg an Bayern München vorbei. Für Unruhe könnten an der Säbener Strasse aber atmosphärische Störungen sorgen.

«Die Frage, wer kommende Saison Meister wird, kann eingestellt werden», sagt BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und spricht damit auch für die anderen Verfolger der Bayern, die als 1. Bundesligist zum 4. Mal in Serie Meister werden könnten. Nach aller Fussball-Logik dürften sie dies auch schaffen.

Gleichwohl sagt FCB-Trainer Pep Guardiola: «Es ist nicht einfach, aber das ist ein gutes Ziel für uns.» Zum Problem könnte aber die Beziehung zwischen dem Spanier und dem Klub werden, die zuletzt Risse erhielt.

Viele offene Fragen

Der (provozierte) Abgang von Urgestein Bastian Schweinsteiger zu ManUnited sorgte nicht allenorts für Verständnis. Mit Mario Götze wird ein weiterer Nationalspieler auf dem Transfermarkt heiss gehandelt. Zudem sorgt Guardiolas persönliche Zukunft immer wieder für Schlagzeilen.

Der Rekordmeister dementiert die Gerüchte selbstredend. Thomas Müller, selbst vermehrt Thema der Gazetten, sagt: «Wir dürfen uns nicht auseinander dividieren lassen.»

Sendebezug: Radio SRF 3, 09.08.2015, 17:15 Uhr