Bayern locker in Cup-Runde 2, Schalke mit Mühe

Triple-Gewinner Bayern München hat sich im DFB-Pokal für die 2. Runde qualifiziert. Das Team von Trainer Pep Guardiola schlug den Viertligisten Rehden auswärts in Osnabrück mit 5:0. Knapp an einer Blamage vorbei schrammte Schalke 04.

Xherdan Shaqiri (Mitte) trifft ins Netz. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das 1:0 für die Bayern Xherdan Shaqiri (Mitte) trifft ins Netz. Keystone

Der unterklassige BSV Schwarz-Weiss Rehden aus Niedersachsen wehrte sich gegen die grossen Bayern zwar nach Kräften, konnte aber nie an einer Sensation schnuppern.

Den Münchner Führungstreffer beim Viertligisten erzielte der Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri in der 18. Minute. Er lenkte einen Schuss von Arjen Robben aus kurzer Distanz ab. Danach trafen dreimal Thomas Müller und einmal Robben. Rehden-Keeper Milos Mandic verhinderte mit guten Paraden eine höhere Niederlage.

Schalke zittert sich weiter

Mit einem schmeichelhaften 2:0-Erfolg hat auch Schalke 04 die Startrunde überstanden. Die «Knappen» hätten jedoch beim Fünftligisten Nöttingen nach 16 Minuten mit 0:2 in Rückstand liegen können. Erst konnte Timo Hildebrand einen Schuss von Mario Bilger gerade noch ans Aluminium lenken, dann traf auch Holger Fuchs per Kopf nur die Latte. Die Schalker Tore erzielten Klaas-Jan Huntelaar (30.) und Leon Goretzka (94.).