Borussia Dortmund krebst weiter

Borussia Dortmund bleibt in der Bundesliga im Tabellenkeller. Der BVB kassierte gegen Augsburg eine empfindliche 0:1-Heimniederlage. Zu Auswärtssiegen kamen auch Leverkusen, Werder Bremen sowie der Hamburger SV.

Dortmund-Trainer Jürgen Klopp. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bedrückt Dortmund-Trainer Jürgen Klopp. Reuters

Ein ehemaliger Super-League-Spieler verschärft die Krise bei Borussia Dortmund: Raul Bobadilla traf für Augsburg beim 1:0-Sieg der Schwaben beim grossen BVB. Während Augsburg mit Rang 4 weiterhin die grosse positive Überraschung in der Bundesliga darstellt, verbleibt Dortmund weiter am anderen Ende dieser Skala.

Dortmunds erschreckende Vorstellung

Dortmund ziert mit seinem Starensemble noch immer das Tabellenende. Und diese Position ist noch nicht einmal unverdient: Gegen Augsburg agierte das Team von Trainer Jürgen Klopp erschreckend harmlos. Auch nach der roten Karte gegen Christoph Janker (64.) nach einer Notbremse gegen Pierre-Emerick Aubameyang konnte Dortmund keine entscheidenden Akzente mehr setzen

«Dass die Nerven eine Rolle spielen, steht ausser Frage. Wir müssen viel konsequenter werden in den Abschlusssituationen», analysierte Dortmunds Klopp nach der elften Saisonniederlage.

Wichtiger Sieg für den HSV

Während Dortmund weiter am Tabellenende krebst, kommt der Hamburger SV wieder besser in Form. Mit Innenverteidiger Johan Djourou siegte der HSV beim schwachen Aufsteiger Paderborn mit 3:0. Rafael van der Vaart, Marcell Jansen und Zoltan Stieber trafen für die Norddeutschen.

Das 1:0 durch den von Van der Vaart verwandelten Penalty sorgte für einen neuen Rekord: Jansen wurde bereits 8 Sekunden (!) nach Anpfiff im Strafraum zu Fall gebracht. Nie gab es schneller einen Elfmeter in der Geschichte der Bundesliga.

Leverkusen und Bremen siegen

Zu Auswärtssiegen kamen auch Leverkusen mit einem 1:0 bei Hertha Berlin (mit Fabian Lustenberger) sowie Werder Bremen, das bei Hoffenheim (mit Pirmin Schwegler) etwas überraschend 2:1 siegte. Keine Tore fielen beim Duell zwischen Köln und Stuttgart, das im Zeichen der verstorbenen Kölner Trainerlegende Udo Lattek stand.

Sendebezug: SRF3, Abendbulletin, 04.02.15, 22:05 Uhr