Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Calhanoglu verzichtet während Sperre auf Lohn

Für 4 Monate wurde der Leverkusener Hakan Calhanoglu wegen eines Verstosses gegen die Transferrichtlinien gesperrt. Der türkische Nationalspieler hat sich nun entschieden, während der Sperre auf sein Salär zu verzichten.

Hakan Calhanoglu verzichtet auf 4 Monatslöhne.
Legende: Verzichtet auf 4 Monatslöhne Hakan Calhanoglu. imago

Hakan Calhanoglu verzichtet während seiner viermonatigen Sperre auf seinen kompletten Lohn inklusive Prämien bei Bayer Leverkusen. «Bayer 04 hat mit den damaligen Vorkommnissen überhaupt nichts zu tun», erklärte der türkische Internationale in einer Mitteilung des Bundesligisten. Der Sportgerichtshof CAS hatte zuvor eine vom Weltverband Fifa verhängte 4-monatige Sperre wegen eines 6 Jahre zurückliegenden Verstosses bestätigt.

Normaler Trainingsbetrieb

Leverkusen sei durch die ausgesprochene Strafe sportlich und wirtschaftlich hart getroffen worden. «Deshalb ist es für mich selbstverständlich, dass ich den Klub nicht noch weiter schädigen werde und für die Zeit meines Ausschlusses vom Spielbetrieb auf mein Gehalt verzichte», sagte der 22-Jährige. Calhanoglu wird weiterhin mit der Profimannschaft des Tabellenneunten trainieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heinz Schweizer (Heiri)
    Sehr gut, da setzt einer ein Zeichen und scheint einsichtig zu werden. Der Mann ist in meiner Achtung einige Stufen gestiegen. Das ganze hat ihm ja ein naher Verwandter eingebrockt. Siehe dazu auch 'Berater' oder 'Spielervermittler'.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen