Chelsea wirft ManUnited aus dem FA-Cup

Nach dem 2:2 im «Hinspiel» hat Chelsea die Wiederholungspartie im FA-Cup-Viertelfinal gegen Manchester United mit 1:0 gewonnen. Demba Ba mit einem Traumtor war für den verdienten Sieg der Londoner besorgt.

Demba Ba schoss mit seinem Traumtor Chelsea in den FA-Cup-Halbfinal. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Spektakulär Demba Ba (l.) schoss mit seinem Traumtor Chelsea in den FA-Cup-Halbfinal. Keystone

Die Zuschauer an der Stamford Bridge wurden kurz nach dem Seitenwechsel für das uninspirierte Ballgeschiebe in Halbzeit 1 entschädigt: Chelseas Juan Mata bediente mit einem Traumpass Demba Ba, welcher akrobatisch aus vollem Lauf zum Siegestor traf.

10 Minuten nach Bas Führungstor hatte Chelsea-Hüter Petr Cech seinen grossen Auftritt: Der Tscheche lenkte einen Kopfball von Javier Hernandez aus nächster Nähe mirakulös über die Latte.

Manchester ohne Rooney in Startelf

Chelsea stand in der Folge nahe am 2:0, doch Mata, Eden Hazard und Oscar verzogen allesamt aus aussichtsreichster Position. United-Trainer Alex Ferguson verzichtete in der Startformation auf den angeschlagenen Wayne Rooney sowie Robie Van Persie, der erst nach einer Stunde eingewechselt wurde. Der Holländer kam 3 Minuten vor Schluss zur goldenen Ausgleichschance, verzog aus kurzer Distanz jedoch deutlich.

Somit kommt es im Halbfinal am 14. April zum Schlager zwischen Chelsea und Manchester City. Im anderen Halbfinal trifft das zweitklassige Millwall am 13. April auf Wigan. Beide Partien werden im Wembley Stadium ausgetragen.