Zum Inhalt springen

Header

Video
Derdiyok erleidet Kreuzbandriss («sportaktuell»)
Aus Sport-Clip vom 23.07.2014.
abspielen. Laufzeit 14 Sekunden.
Inhalt

Internationale Ligen Derdiyok mit Kreuzbandriss

Der Schweizer Stürmer Eren Derdiyok hat sich im Training bei seinem neuen Klub Kasimpasa Istanbul das Kreuzband gerissen. Der 26-jährige Stürmer dürfte rund sechs Monate ausfallen.

Derdiyok war diesen Sommer nach 5 Jahren in der Bundesliga bei Leverkusen und Hoffenheim mit einem Dreijahres-Vertrag in die Türkei gewechselt.

Für die WM in Brasilien hatte Ottmar Hitzfeld den 46-fachen Internationalen nicht aufgeboten. Nun muss auch Hitzfelds Nachfolger Vladimir Petkovic auf den 1,91-Meter-Mann vorerst verzichten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Lukas , Wil
    Ein super Stürmer mit soviel Pech. Gute Besserung.
  • Kommentar von Christian Hofstetter , Zürich
    Da wollte er einen Neuanfang machen und dann reisst er sich das Kreuzband. Schlimmer kann es nicht werden. Darum gute Besserung Eren. Und hoffentlich gelingt das Comeback.
  • Kommentar von KPD , CFC
    Das ist echt doof. Da kauft man als Klub einen Spieler in der Hoffnung dass er großes leisten kann/wird und dann reisst er sich das Kreuzband. Pech. Pures Pech