Die Bayern vor dem Schaulaufen

Es sind noch 17 Runden zu spielen, und trotzdem kommt für den Meistertitel eigentlich nur noch ein Team in Frage. Wenn nicht für Spannung im Titelkampf, für welche Aufreger sorgt Bayern München in der Rückrunde?

Manuel Neuer streckt den rechten Zeigefinder aus, Pep Guardiola steht daneben. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Weg ist vorgespurt Für Torhüter Manuel Neuer und den abtretenden Trainer Pep Guardiola gibt es nur ein Ziel. Imago

Eine Meldung, die aufhorchen lässt, ist schon ein paar Tage alt: Die Bayern verloren den einzigen Test gegen das unterklassige Karlsruhe 1:2. Vielleicht auch darum hebt Goalie Manuel Neuer pflichtbewusst den Mahnfinger. Der Titelgewinn sei «noch längst nicht abgehakt».

«  Die lange Zeit ohne Fussball ist langweilig. »

Pep Guardiola

Doch bei einem 8-Punkte-Polster zugunsten des souveränen Herbstmeisters dürfte für die Konkurrenz kaum mehr etwas zu machen sein. Zudem wurde Dortmund als übrig gebliebener Verfolger in der Vorrunde mit 5:1 abgefertigt.

Doch wegen diesen zwei Aspekten könnte die Rückrunde dennoch lohnend sein:

  • Pep Guardiolas Abschiedstour: Der Spanier dürfte nochmals auf Hochtouren laufen – und sein Werk um jeden Preis auf dem Höhepunkt übergeben wollen. Er ist heiss darauf, so klagte er unlängst: «Die lange Zeit ohne Fussball ist langweilig.»
  • Die Rekordmarke auf dem Radar: «In der Bundesliga hat es noch kein Team geschafft, 4 Meistertitel in Folge zu gewinnen», sagt Neuer und verdeutlicht so sein Ziel.

Wer gewinnt in der Bundesliga den Titelkampf?

  • Keine Frage – Bayern. Sie schaukeln das Ding heim und zwar absolut souverän.

    66%
  • Die Meisterschale bleibt in München, aber es wird eine Zitterpartie am Ende.

    14%
  • Dortmund schafft mit einer überragenden Rückrunde die Wende.

    20%
  • 535 Stimmen wurden abgegeben

Die 20 Schweizer in der Rückrunde