Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Drmic führt Nürnberg zu erstem Saisonsieg

Nürnberg darf nach 18 Runden in der Bundesliga den ersten Saisonsieg bejubeln. Beim 4:0 über Hoffenheim traf der Schweizer Josip Drmic doppelt. Ebenfalls ein Treffer gelang Freiburgs Admir Mehmedi, während Dortmund gegen Augsburg nur zu einem Remis kam.

Legende: Video Zusammenfassung Bundesliga-Spieltag («sportaktuell», 25.1.14) abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.01.2014.

11 Remis, 6 Niederlagen, 0 Siege - die Bilanz von Nürnberg aus der Hinrunde in der Bundesliga war wenig erbaulich. Gleich im ersten Spiel im Jahr 2014 platzte nun der Knoten bei den Franken. Der «Club» besiegte Hoffenheim gleich mit 4:0. Grosse Figur der Partie war der Schweizer Nationalspieler Josip Drmic, der zwei Tore zum wichtigen Erfolg beisteuerte.

Auch Mehmedi trifft

Ebenfalls erfolgreich in die Rückrunde gestartet ist Admir Mehmedi. Der Schweizer Offensivspieler traf für Freiburg gegen Leverkusen mit einem herrlichen Schuss ins Eck zum 1:1-Ausgleich nach 27 Minuten. Am Schluss gewannen die Freiburger nach zweimaligem Rückstand mit 3:2, womit das zweitklassierte Leverkusen weiter Boden auf Leader Bayern München einbüsste.

Benaglio und Rodriguez geschlagen

Wenig erbaulich verlief der Start ins WM-Jahr für Diego Benaglio und Ricardo Rodriguez. Die Schweizer Nati-Stars verloren zuhause mit Wolfsburg im Niedersachsen-Derby gegen Hannover 1:3. Die Gäste holten die ersten Auswärts-Punkte der Saison, Hannovers neuer Trainer Tayfun Korkut konnte einen Einstand nach Mass feiern.

Dortmund mit nicht budgetiertem Punkteverlust

Schwach präsentierte sich dagegen Borussia Dortmund, das im Heimspiel gegen Augsburg nicht über ein 2:2 hinaus kam. Sven Bender war die Figur des Spiels. Erst brachte der Dortmunder seine Farben in Führung, danach glich er das Spiel mit einem Eigentor aus. Auch das 2:1 durch Nuri Sahin sollte dem BVB nicht zum Sieg reichen, Dong Wong Ji glich für die tapfer kämpfenden Augsburger erneut aus.

Schwegler schlägt Lustenberger

Im Schweizer «Captain-Duell» zwischen Frankfurts Pirmin Schwegler und Berlins Fabian Lustenberger setzte sich das Heimteam der Eintracht durch. In einer Partie mit wenigen Höhepunkten gelang Alexander Meier nach 36 Minuten das goldene Tor für die Frankfurter, die sich mit den 3 Punkten über den Strich kämpfen konnten.

Verletzung

Borussia Dortmund muss womöglich für den Rest der Saison auf Flügel Jakub Blaszczykowski verzichten. Der Pole schied beim 2:2 im Heimspiel gegen Augsburg schon nach wenigen Minuten mit Verdacht auf einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie aus.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.