Favre verlängert mit Gladbach bis 2017

Borussia Mönchengladbach hat den Vertrag mit seinem Schweizer Coach Lucien Favre vorzeitig um zwei Jahre bis Juni 2017 verlängert. Der bisherige Kontrakt wäre noch bis 2015 gelaufen.

Lucien Favre. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Lucien Favre Er bleibt der Borussia treu. Keystone

«Lucien hat bei uns in den vergangenen drei Jahren herausragende Arbeit geleistet. Unser Klassenerhalt 2011 und die Rückkehr in den Europacup 2012 sind unmittelbar mit seinem Namen verbunden», sagte Sportdirektor Max Eberl. «Unser gemeinsamer Weg ist noch lange nicht zu Ende.»

Favre 2014 noch ohne Sieg

Das Bekenntnis zum 56-jährigen Romand erfolgt in einer Phase der sportlichen Krise. Von den letzten neun Meisterschaftsspielen konnte die Borussia keines gewinnen. Der letzte Sieg (2:1 zuhause gegen Schalke) geht auf den 7. Dezember 2013 zurück. «Natürlich ist das ein schönes und gutes Zeichen in dieser nicht einfachen Phase», erklärt Favre.

Offenbar zählt die Vergangenheit für die Verantwortlichen mehr als die Gegenwart. Favre steht seit drei Jahren in Diensten der «Fohlen». Im Februar 2011 rettete er den Traditionsklub vor dem sicher scheinenden Abstieg und führte Gladbach in der Folgesaison in die Qualifikation zur Champions League.