Fluch besiegt: Bayern gewinnt den Supercup

Bayern München hat den Supercup gegen Dortmund mit 2:0 gewonnen und dem neuen Trainer Carlo Ancelotti den ersten Titel beschert.

Torschütze Arturo Vidal. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Lässt sich feiern Torschütze Arturo Vidal. Imago

Besser hätte der Einstand von Carlo Ancelotti nicht sein können: In seinem ersten Pflichtspiel an der Seitenlinie von Bayern München durfte der 57-jährige Italiener gleich seinen ersten Titelgewinn bejubeln.

Mit dem Sieg gegen Dortmund ging für die Münchner auch eine schwarze Serie zu Ende: Die letzten drei Supercups hatten die Bayern jeweils verloren.

Dortmund schlecht belohnt

Optisch war Borussia Dortmund, das ohne Rückkehrer Mario Götze spielte, den Bayern ebenbürtig. Doch die Münchner erwiesen sich als effizienter. Sie hatten am Ende weniger Torszenen, aber mehr Treffer. Arturo Vidal schoss in der 58. Minute im Nachschuss das 1:0, nachdem der Schweizer Borussia-Keeper Roman Bürki den ersten Schuss des Chilenen noch hatte parieren können.

Kurz darauf musste Vidal den Platz nach einem Schlag auf den Knöchel verletzt verlassen. Das 2:0 erzielte Thomas Müller (79.) aus kurzer Distanz nach einer Kopfballvorlage von Ex-Dortmunder Mats Hummels.