Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fussball aus den Topligen Shaqiri-Treffer aberkannt – PSG und Real erstmals geschlagen

Xherdan Shaqiri
Legende: Jubelte gegen Saint-Etienne nur kurz Xherdan Shaqiri. imago images

Frankreich: Lyon kassiert späten Ausgleich

Xherdan Shaqiri hielt sich mit Olympique Lyon beim verfeindeten Rivalen Saint-Etienne nicht schadlos. Beim 1:1 gegen den sieglosen Tabellenletzten kassierte Lyon in der 95. Minute durch einen Handspenalty den späten Ausgleich. Wegen eines anderen Handspiels, jenem von Goalie Anthony Lopes ausserhalb des Strafraums, spielte Lyon ab der 74. Minute in Unterzahl und geriet dabei arg in Bedrängnis. Shaqiri, der nach dem Platzverweis ausgewechselt wurde, hatte in der 44. Minute mit einem Schuss ins nahe Eck das vermeintliche 2:0 erzielt. Wegen eines knappen Abseits in der Entstehung wurde der Treffer aber zurückgenommen

Frankreich: PSG taucht in der Bretagne

Nach 8 Siegen zum Start der Ligue-1-Saison hat Paris St-Germain die erste Pleite kassiert. Das Star-Ensemble verlor bei Stade Rennes mit 0:2, obwohl es in Bestbesetzung mit dem hochkarätigen Offensiv-Quartett Messi/Neymar/Mbappé/Di Maria antrat. Die Tore für die Bretonen erzielten Laborde unmittelbar vor und Tait gleich nach der Pause. Rennes hat PSG in den letzten Jahren schon einige Niederlagen beigebracht: 2018 und 2019 jeweils einmal in der Liga, 2019 zudem im Cupfinal.

Audio
PSG verliert erstmals
00:14 min
abspielen. Laufzeit 00:14 Minuten.

Italien: Napoli makellos – Milan gewinnt in Bergamo

Napoli fuhr in der siebten Runde der Serie A den siebten Sieg ein. Die Süditaliener gewannen auswärts gegen die Fiorentina 2:1. In der Tabelle liegt Napoli weiter zwei Zähler vor der AC Milan. Die Mailänder setzten sich bei Atalanta Bergamo 3:2 durch. Atalanta tat sich – mit Remo Freuler in der Startelf – abermals schwer mit dem Toreschiessen. Erst in der Schlussphase kamen die eigentlich für ihre furiose Offensive bekannten Bergamasken durch einen verwerteten Handspenalty von Duvan Zapata und dem Anschlusstreffer von Mario Pasalic noch einmal heran.

Spanien: Real unterliegt Espanyol

Im 8. Spiel hat Real Madrid in der spanischen Meisterschaft zum ersten Mal verloren. Das Team von Trainer Carlo Ancelotti unterlag bei Espanyol Barcelona 1:2. Real lag 0:2 zurück, Karim Benzema konnte in der 71. Minute mit seinem 9. Saisontreffer nur noch verkürzen.

SRF1, Sportbulletin, 03.10.21, 17:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Roger Gasser  (allesrotscher)
    Neutraler Fan, das ist ja ganz was Neues!
  • Kommentar von Christian Stäheli  (Christian Stäheli)
    Hat es das schon einmal gegeben? Dass an einem Wochenende PSG, Bayern und Real gleichzeitig verloren haben? Dann noch gegen Gegner der unteren Tabellenhälfte? Wollen wir Barca noch dazunehmen? Unglaublich. Für den neutralen Fan könnte es nicht besser kommen.