Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Fussball-News: Kramer wieder bei Mönchengladbach

Christoph Kramer kehrt von Bayer Leverkusen zu Borussia Mönchengladbach zurück. Der 25-Jährige erhält einen Fünfjahres-Vertrag. Und: News aus Manchester, China, Slowenien und Brasilien.

Christoph Kramer kehrt nach Mönchengladbach zurück.
Legende: Zurück ins alte Dress Christoph Kramer kehrt nach Mönchengladbach zurück. imago

Die Rückkehr von Christoph Kramer von Bayer Leverkusen zu Borussia Mönchengladbach ist perfekt. Der Verein gab die Verpflichtung nach Kramers Medizincheck bekannt. Der 25-jährige Mittelfeldspieler erhält einen Fünfjahresvertrag bis 2021. Als Ablösesumme stehen rund 15 Millionen Euro im Raum.

Felix Magath kehrt auf die Trainerbank zurück. Der ehemalige Meistercoach von Bayern München (2005 und 2006) und Wolfsburg (2009) wird Trainer in China. Der 62-Jährige Deutsche übernimmt im Reich der Mitte den Erstligisten Shandong Luneng. Seit seiner Entlassung beim englischen Zweitligisten Fulham im September 2014 war Magath ohne Verein.

Der englische Rekordmeister Manchester United verstärkt sich mit Innenverteidiger Eric Bailly vom FC Villarreal. Der 22-jährige Ivorer soll umgerechnet 38 Millionen Euro kosten. Bailly ist der erste Neuzugang des neuen Trainers José Mourinho.

Der slowenische Verbandschef Aleksander Ceferin will sich um die Nachfolge von Michel Platini als Uefa-Präsident bewerben. Der 48-Jährige ist der zweite Kandidat nach dem niederländischen Verbandschef Michael van Praag. Die 55 Uefa-Mitglieder wählen Platinis Nachfolger beim Kongress am 14. September in Athen.

Die Copa America findet 2019 zum 5. Mal in Brasilien statt. Der erstmals 1916 ausgetragene Wettbewerb wurde bereits 1919, 1922, 1949 und 1989 im grössten südamerikanischen Land durchgeführt. Derzeit findet das Turnier aufgrund des 100-jährigen Jubiläums ausnahmsweise in den USA statt.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 08.06.2016, 16.:60 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Ackermann, Zürich
    Xhaka war und ist ein guter, nur sollte er seine Nerven endlich in den Griff bekommen. Kramer hätte gar nicht wechseln dürfen, aber der Ruf des Geldes, Schade!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von x,y, z
      Der Ruf des Geldes????Hätte nicht wechseln dürfen? Leverkusen hatte Kramer an Gladbach ausgeliehen, danach musste er wieder zurück nach Leverkusen. Gladbach hatte angefragt für einen Wechsel, aber Leverkusen wollte ihn haben. Kramer hatte da null komma nix zu entscheiden. Diese Saison lief nicht gut für Kramer, er passt nicht ins System, deswegen darf er Wechseln. Aber Hauptsache Polemik betreiben ohne sich zu informieren.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alberto da Vinci, Pratteln
    Mit Kramer hat Gladbach einen super Ersatz für Xhaka gefunden. Ich glaube nicht das Xhaka 23 Mio. mehr Wert hat als Kramer. Auch in dieser hinsicht hat Gladbach ein gutes Geschäft gemacht. Gladbach braucht noch auf zwei Positionen gute Verstärkungen. Einen Stürmer und einen Innenverteidiger dann ist die Mannschaft gut besetzt.Eberl ist ein guter Sportchef er wird schon die richtigen Spieler finden um diese Mannschaft zu verstärken.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen