Fussball-News: Rooney nicht für England-Länderspiele nominiert

Die Nationalmannschaftskarriere von Englands Rekordtorschützen Wayne Rooney hat womöglich ein schmuckloses Ende gefunden. Und: In der Chinese Super League soll das wilde Transfer-Treiben gestoppt werden.

Wayne Rooney Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Aussortiert Wayne Rooney ist beim nächsten Zusammenzug der englischen Nationalmannschaft nicht dabei. Getty Images

Der 31-jährige Wayne Rooney von Manchester United wurde von Nationaltrainer Gareth Southgate nicht für das WM-Qualifikationsspiel gegen den Erzrivalen Schottland (10. Juni) sowie für den freundschaftlichen Vergleich mit Vize-Europameister Frankreich drei Tage später nominiert.

Der chinesische Fussballverband (CFA) hat konkrete Massnahmen gegen weitere Mega-Transfers in seiner Super League ergriffen. So soll mit Beginn der Sommer-Transferperiode jeder Verein, der mehr Geld für Spieler ausgibt als er einnimmt, den gleichen Betrag in die Förderung des chinesischen Fussballs investieren müssen.

Der französische Meister AS Monaco hat den belgischen Nationalspieler Youri Tielemans von RSC Anderlecht verpflichtet. Der 20-jährige Mittelfeldspieler unterzeichnete einen Fünfjahresvertrag bis Juni 2022. Nach französischen Medienberichten beträgt die Ablösesumme rund 25 Millionen Euro.