Gut, besser, Bueno: 4 Tore in 15 Minuten

Alberto Bueno ist beim 4:2-Sieg von Rayo Vallecano gegen Levante ein historisches Kunststück gelungen. Der Mittelfeldspieler erzielte gleich 4 Tore für den Madrider Quartierklub.

Alberto Bueno feiert einen Treffer Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Goldene Viertelstunde Alberto Bueno erzielte in diesem Zeitraum gleich 4 Treffer. Keystone

«Ich bin hocherfreut, da ich als Profi noch nie 3 Tore erzielt hatte. Sie können sich also vorstellen, was es bedeutet, 4 Mal zu treffen», erklärte Bueno nach dem 4:2-Sieg von Rayo Vallecano gegen Levante.

Der ehemalige Real-Junior hatte in der ersten Halbzeit in der 23./32./33. und 38. Minute zugeschlagen und damit den 0:1-Rückstand des Heim-Teams mehr als wettgemacht. Der 26-Jährige traf mit dem rechten und dem linken Fuss sowie per Kopf.

Nur Bebeto war schneller

4 Tore in einem Spiel der höchsten Spielklasse hatte in der Klubgeschichte von Rayo Vallecano noch kein anderer Akteur erzielt. In der Primera Division war Ähnliches letztmals 1995 dem Brasilianer Bebeto gelungen. Er traf für La Coruna gegen Albacete innerhalb von nur 6 Minuten 4 Mal.

Der 3:1-Auswärtssieg von Barcelona bei Granada (Tore durch Ivan Rakitic, Luis Suarez und Lionel Messi) trat angesichts der beachtlichen Performance Buenos (was auf Deutsch so viel wie «gut» bedeutet) in den Hintergrund.