Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Hamburg mit Befreiungsschlag

Der Hamburger SV hat in der 31. Runde der Bundesliga den 8. Saisonsieg gefeiert. Die Hansestädter schlugen Mainz dank eines späten Treffers mit 2:1 und klettern in der Tabelle auf Rang 14. Mönchengladbach schaffte den Sprung auf einen CL-Platz.

Ein HSV-Spieler freut sich mit ausgestreckter Zunge.
Legende: Erleichterung Der HSV hofft weiter auf den Klassenerhalt. Imago

Mehr als drei Jahre ist es her, dass Gojko Kacar einen Bundesliga-Treffer bejubeln konnte. Der Serbe hätte sich keinen besseren Moment für sein 1. Tor seit März 2012 aussuchen können: In der 87. Minute netzte Kacar gegen Mainz zum 2:1-Siegtreffer für den HSV ein.

Adieu Abstiegsplätze

Dank des 2. Sieges in Serie verabschiedet sich Hamburg von den Abstiegsplätzen und liegt neu auf Rang 14. Das Team von Martin Schmidt verpasste es, mit 3 Punkten den definitiven Klassenerhalt zu feiern.

Stocker trifft - aber verliert

Das 2. Sonntagsspiel brachte Valentin Stocker nur einen persönlichen Erfolg. Der Hertha-Stürmer traf gegen Nati-Kollege Yann Sommer im Gladbach-Tor zum zwischenzeitlichen 1:1. 5 Minuten vor dem Spielende sorgte aber Ibrahima Traoré mit seinem 1. Tor im Gladbacher Dress für den 2:1-Siegtreffer für die «Fohlen».

Lucien Favres Team verdrängte mit dem Sieg Leverkusen von Rang 3 und liegt damit neu auf einem CL-Platz.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.