Hertha gewinnt Duell um Rang 3

Hertha BSC kann weiter von der Champions League träumen. Die Berliner besiegten zum Auftakt des 26. Bundesliga-Spieltages Schalke 04 mit 2:0.

Die Berliner Hertha um Stürmer Vedad Ibisevic. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Im Hoch Die Berliner Hertha um Stürmer Vedad Ibisevic. Keystone

Hertha BSC hat nach dem Ausrutscher beim HSV wieder zum Siegen zurückgefunden. Das Team von Coach Pal Dardai zeigte vor eigenem Anhang eine vor allem im Mittelfeld überzeugende Leistung und setzte sich verdient gegen Schalke durch.

Der Führungstreffer von Vedad Ibisevic kurz vor der Pause spielte den Berlinern dabei in die Karten. In der zweiten Halbzeit erspielten sie sich etliche Chancen nach Kontern. Doch einzig Niklas Stark traf ins Netz. Per Kopf gelang dem Verteidiger nach 65 Minuten das 2:0.

Lustenberger nur Ersatz

Captain und Leistungsträger Fabian Lustenberger war nur Ersatz (Dardai: «Wir wollten offensiv spielen»). Valentin Stocker durfte die letzten 30 Sekunden ran. Lustenberger hatte Anfang Woche seinen Vertrag bis 2019 verlängert. Ersatz Tolga Cigerci lieferte eine starke Leistung ab. In der 79. Minute traf der Deutsche nur die Latte.

Die Hertha festigt Rang 3, der zur Champions League berechtigt, und kommt neu auf 45 Punkte. Schalke (41) könnte am Wochenende von Mainz (40) und Gladbach (39) überholt werden.