Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Hitchcock-Finale: Hoffenheim darf hoffen - Düsseldorf steigt ab

Unglaublicher Showdown in der Bundesliga: Die TSG Hoffenheim hat sich dank einem 2:1-Sieg bei Dortmund auf den letzten Drücker in die Relegation gerettet, Düsseldorf steigt nach der 0:3-Niederlage gegen Hannover direkt ab. Schalke sicherte sich die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation.

Hoffenheim (hier mit Niklas Suele und Jannik Vestergaard) hievt sich auf den Relegationsplatz.
Legende: Grenzenloser Jubel Hoffenheim (hier mit Niklas Suele und Jannik Vestergaard) hievt sich auf den Relegationsplatz. Keystone

Zu einem wahren Hitchcock-Finale verkam der Kampf gegen den Abstieg: Hoffenheim hat sich dank zwei Toren in der letzten Viertelstunde gegen Dortmund mit 2:1 durchgesetzt und sich damit auf den Relegationsplatz gehievt. Beide Tore für Hoffenheim erzielte Sejad Salihovic per Elfmeter. In der Barrage trifft die TSG in einem Hin- und Rückspiel auf Kaiserslautern.

Aufsteiger Düsseldorf war der Leidtragende dieses Sieges: Die Fortuna unterlag bei Hannover mit 0:3 und kann die Klasse damit nicht halten. Dies gelang dafür Augsburg dank einem 3:1-Sieg gegen Greuther Fürth. Als Aufsteiger aus der 2. Liga stehen Hertha Berlin und Braunschweig fest.

Schalke in der Champions League

Schalke siegte im Direktduell um Platz 4 gegen Freiburg mit 2:1. Damit werden die Gelsenkirchner in der kommenden Saison in der Champions-League-Qualifikation starten dürfen, Freiburg bleibt ein Platz in der Europa League.

Dasselbe gilt für Aufsteiger Eintracht Frankfurt. Die Mannschaft von Pirmin Schwegler spielte gegen Wolfsburg 2:2 unentschieden und darf sich damit auf internationalem Parkett präsentieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reinhard Sartorius, Frankfurt am Main
    Wenn man das Spiel gesehen hat, kann man eigentlich nicht solche Kommentare schreiben. Dortmund hatte nicht seinen besten Tag, Hoffenheim in den letzten 10 Minuten alles auf eine Karte gesetzt. Da kann es so ausgehen. Hoffenhem hat durch das Geld des SAP-Gründers einen von den Namen her erstklassigen Spielerkader, vom Papier her ein Euroleague-Kandidat. Irgendwie hat das aber in dieser Saison nicht gut zusammengepasst. Düsseldorf hat nach dieser Rückrunde nichts in der 1. Liga zu suchen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von andré piquerez, ebikon
    ist ja ziemlich verdächtig, dass die vom Schiedsrichter 2 Penaltys gekriegt haben in der Schlussphase...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Für mich ist das was sich Dortmund geleistet hat, nichts anderes als Wettbewerbsverfälschung! Der Championsleague-Finalist verliert gegen diese "Wald und Wiesen-Mannschaft" aus Hoffenheim. Als Düsseldorfer würde ich mir "verarscht" vorkommen. Tut mir leid Fortuna Düsseldorf. Hoffentlich macht der 1. FC Kaiserslautern mit der TSG kurzen Prozess! Dortmund hat Sympathiepunkte meinerseits verloren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen