Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Hitz: Unauffällige Topleistungen und 2 Partien für die Ewigkeit

In der Schweizer Nati ist er nur die Nummer 3, bei Augsburg aber die unangefochtene Nummer 1: Goalie Marwin Hitz. Gemäss dem Fachmagazin «kicker» ist er in der Bundesliga sogar der Beste seines Fachs.

In der Benotung des Fachmagazins kicker steht nach 22 Spieltagen Diego Benaglio (Wolfsburg) unter den 18 Bundesliga-Stammkeepern lediglich auf Platz 17. Roman Bürki (Dortmund) belegt Rang 15, Yann Sommer (Gladbach) findet man auf Platz 13. Angeführt wird die Goalie-Rangliste, Link öffnet in einem neuen Fenster von einem, der in der Nati hinter Sommer und Bürki nur die 3. Geige spielt: Marwin Hitz.

Die Augsburger Rückversicherung

Woche für Woche steht Hitz zwischen den Pfosten des FC Augsburg seinen Mann. Mit seinen reflexartigen Paraden rettete der Ostschweizer dem Team mit der fünftschwächsten Offensive schon viele Zähler. Zuletzt hielt er am Sonntag in Hannover dank einer starken Abwehr in der 93. Minute den 1:0-Sieg fest.

Grobe Schnitzer unterlaufen ihm kaum. Der 28-Jährige strahlt bei seinen Aktionen eine grosse Sicherheit und Ruhe aus. Trotzdem kann er auf dem Platz auch laut werden und der Antreiber sein.

Die vielen Spiele bringen einen weiter. Es ist ein anderes Gefühl, wenn man weiss, dass man die Nummer 1 ist.
Autor: Marwin Hitz

Nach seinen Lehrjahren bei Wolfsburg (2008-2013) wechselte Hitz zur Equipe von Markus Weinzierl. «Die vielen Spiele bringen einen weiter. Es ist ein anderes Gefühl, wenn man weiss, dass man die Nummer 1 ist», sagte Hitz gegenüber dem kicker.

Auf 67 Bundesliga-Einsätze hat er es für den Klub aus dem Südwesten Bayerns bislang gebracht. Zwei Partien stellen dabei alle anderen in den Schatten:

Legende: Video 21.2.15: Marwin Hitz schiesst den FC Augsburg zum Remis abspielen. Laufzeit 0:46 Minuten.
Aus sportaktuell vom 21.02.2015.
  • 21. Februar 2015, Augsburg: Der FCA liegt in der Nachspielzeit mit 1:2 hinten. Letzte Aktion des Spiels: eine Ecke. Hitz geht mit in den gegnerischen Strafraum, der Ball fällt ihm vor die Füsse. In bester Stürmer-Manier netzt er aus der Drehung ein. Es ist erst das 3. Mal in der Bundesliga-Geschichte, dass ein Goalie aus dem Spiel heraus ein Tor erzielt.
  • 6. Dezember 2015, Köln: Penalty gegen Augsburg. Hitz malträtiert heimlich mit der linken Ferse den Rasen neben dem Elfmeterpunkt. Köln-Schütze Modeste rutscht beim Strafstoss prompt aus, Hitz pariert, viele Fussballfans toben. «Ich werde das sicher nicht noch einmal machen», entschuldigt sich Hitz.

Weniger zu reden als jene beiden Partien gaben Hitz' beiden einzigen Einsätze in der Schweizer Nati. Im letzten Jahr spielte er im Test gegen Liechtenstein (3:0) und in der EM-Quali in Estland (1:0) jeweils zu null. Er ist in der Goalie-Hierarchie trotz seiner starken Leistungen im Klub nur die Nummer 3 unter Vladimir Petkovic. Hitz bleibt nichts anderes übrig, als sich Woche für Woche weiter zu empfehlen.

Sendebezug: Laufende Bundesliga-Berichterstattung

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Die Schweizer Fussballnationalmannschaft hat den Luxus über 3 extrem gute Torhüter zu verfügen. In der jetzigen Form wären es mit Mvogo sogar vier Goalies. Also stell ins Tor wenn Du willst, am Torhüter wird es NICHT liegen was die Stärke des Teams anbelangt. Sicher verfügt Sommer über die grösste Erfahrung was sogenannt "grosse Spiele" angeht. Trotzdem ist die Schweiz nicht an DEN Torhüter gebunden, wie Italien an Buffon und/oder England an Joe Hart
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Luca, Ballwil
      Ich als Roy Hodgson würde auch nie Hart ins Tor stellen sondern einen jungen Kerl mit Namen Jack Butland. Er ist momentan ohne Zweifel der beste Englische Torhüter und wenn die Engländer wiedermal Richtung Halbfinale an der EM gehen wollen dann müssen sie ihn zwischen die Pfosten stellen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von B. Hauser, Boswil
      @ Del Bianco - Sehe ich gleich, auch das mit Mvogo. Was die Torhüter angeht, haben wir tatsächlich ein Luxusproblem und macht mich schon ein wenig stolz... Was die Feldspieler angeht... Da schwindet mein Stolz...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Pascal A., premier League
      @Luca Sehe ich genauso! Ich schaute Stoke City ursprünglich wegen Shaqiri zu. Nun verfolge ich auch Butlands Leistungen und die sind meist überragend. Hart ist für englische Verhältnisse sicher kein schlechter, doch mit Butland könnte England in den nächsten Jahren wieder ein Titelanwärter werden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen