Zum Inhalt springen
Inhalt

Im Penalty-Krimi gegen Lazio Rodriguez verschiesst zweiten Elfmeter in Folge

Ricardo Rodriguez gilt als Penalty-Spezialist. Der Milan-Verteidiger schwächelt nun aber ausgerechnet vom Punkt.

Ricardo Rodriguez.
Legende: Konnte am Ende doch jubeln Ricardo Rodriguez. Keystone

Es war ein veritabler Penalty-Krimi, der sich am Mittwoch gegen Mitternacht im Stadio Olimpico in Rom abspielte. Rodriguez trat als erster Milan-Schütze an – und verschoss. Lazio-Goalie Thomas Strakosha parierte den halbhohen und zentralen Schuss.

Rodriguez' Penalty-Quote getrübt

Weil nach dem Schweizer 3 weitere Spieler versagten, blieb es spannend. Die nächsten 7 Akteure behielten die Nerven und trafen allesamt. Nachdem Lazios Luiz Felipe verschoss, machte Alessio Romagnoli alles klar.

Rodriguez' Fehlschuss rächte sich also nicht. Bereits am 18. Februar war er vom Punkt gescheitert, Milan gewann das Heimspiel in der Meisterschaft gegen Sampdoria dennoch. Rodriguez hat in seiner Karriere gemäss transfermarkt.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster nur 4 von 23 Elfmetern verschosssen – zwei davon in den letzten 10 Tagen.

Lichtsteiner gegen Rodriguez

Im Final der Coppa Italia bekommt es Rodriguez am 9. Mai – wieder in Rom – mit Juventus Turin zu tun. Das Team von Nati-Kollege Stephan Lichtsteiner setzte sich gegen Atalanta Bergamo durch.