Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Mehmedi soll «Wölfe» schon im Winter verlassen

Admir Mehmedi
Legende: Hat in Wolfsburg wohl keine Zukunft Admir Mehmedi. imago images

Deutschland: Mehmedi vor Abgang

Seit bald 4 Jahren steht Admir Mehmedi beim VfL Wolfsburg unter Vertrag – gut möglich, dass die Beziehung im Winter endet. Laut kicker-Informationen steht der 30-Jährige bei den «Wölfen» vor dem vorzeitigen Abgang. So sollen Mehmedi, der in der Autostadt noch einen Vertrag bis im nächsten Sommer hat, keine Steine in den Weg gelegt werden. In der laufenden Saison wurde der Schweizer nur gerade in 20 Minuten eingesetzt und nicht für das Champions-League-Kader nominiert. Im September hatte Mehmedi in der Bild erklärt, dass er sich ein Karriereende beim FC Zürich oder in Winterthur vorstellen könne.

Italien: Djimsiti 1 Monat out

Atalanta-Verteidiger Berat Djimsiti fehlt seinem Klub für 1 Monat. Der ehemalige FCZ-Akteur zog sich am vergangenen Samstag in Budapest beim Sieg im WM-Qualifikationsspiel mit Albanien gegen Ungarn eine Fraktur am linken Unterarm zu. Der 28-Jährige wurde am Montagmorgen in Turin operiert.

Video
Archiv: Albanien mit wichtigem Dreier in Ungarn
Aus Sport-Clip vom 09.10.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Olarte  (Oikaner)
    Mehmedi - fairer, top Spieler! Wäre super er käme zurück nach Winti.
    Schon spannend. In der jüngeren
    Vergangenheit kamen 9 Nati Spieler aus Winti aber immernoch erstklassig zweitklassig... Hoffentlich klappts ja dieses Mal.
  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Wenn ein Spieler frühzeitig weg will, dann gibt es Geschrei, wenn die Clubs Spieler abschieben wollen ost alles rechtens. Die Wolfsburger wollen nun nur noch etwas Kohle machen. Inschön, that's Football-Business.
    Gratis zurück zum FCZ, wäre def. gut.
  • Kommentar von Philipp Spuhler  (PSp)
    Hoffe, er kehrt zum FCZ zurück.