Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Münster legt Protest ein – Barça muss lange auf Agüero verzichten

Mark van Bommel und Admir Mehmedi schütteln sich die Hände
Legende: Da war die Welt noch in Ordnung Mark van Bommel (M.) und Admir Mehmedi (l.) freuen sich über den Sieg gegen Preussen Münster. imago images

Wolfsburg-Out wegen Mehmedi-Einwechslung?

Regionalligist Preussen Münster hat am Montag Einspruch gegen die Wertung des am Sonntag mit 1:3 n.V. verlorenen Pokalduells gegen VfL Wolfsburg eingelegt. Das gaben die Preussen am Montag bekannt und begründeten ihren Schritt mit einem Wechselfehler der Gäste. Der neue VfL-Trainer Mark van Bommel hatte in Münster in der 103. Minute Maximilian Philipp durch Admir Mehmedi ersetzt, aber schon zuvor das auf fünf Spieler begrenzte Auswechselkontingent ausgeschöpft.

Spanien: Agüero mit Sehnenverletzung

Der spanische Topklub FC Barcelona muss nach dem Abgang von Superstar Lionel Messi nun auch mehrere Wochen auf seinen neuen Stürmer Sergio Agüero verzichten. Wie der Klub am Montag mitteilte, erlitt der 33-jährige Argentinier eine Sehnenverletzung in der rechten Wade und wird voraussichtlich 10 Wochen ausfallen. Agüero war Ende Mai ablösefrei vom englischen Meister Manchester City zu den Katalanen gewechselt und unterschrieb einen Vertrag bis 2023. Eigentlich war Agüero nach Barcelona gewechselt, um mit seinem guten Kumpel und Nationalmannschaftskollegen Messi zusammenzuspielen.

Sergio Agüero bei seiner Vorstellung.
Legende: Muss noch auf seinen ersten Einsatz in Blau-Rot warten Sergio Agüero bei seiner Vorstellung. imago images

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Meier  (Hansi)
    Wechselfehler, wie kann das passieren? Wäre das nicht der Job vom 4. Offiziellen? Gibts dafür Präzedenzfälle?
    1. Antwort von Marco Curà  (MarCu)
      Der Wechselfehler wird wohl geschehen sein, weil während der EM und den OS in der Verlängerung eine zusätzliche (sechste) Auswechslung gemacht werden konnte.
      Gemäss muensterschezeitung.de sei es nicht Job des 4. Offiziellen und es gab dort wahrscheinlich Kommunikationsprobleme. Bei limburger-zeitung.de steht, dass der Trainer nachgefragt habe und der 4. gemeinte habe, dass man sechsmal wechseln darf... also ziemlich unübersichtlich.