Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Varane wechselt nach England

Raphael Varane im Dress von Real
Legende: Wechselt von einer Top-Liga in die andere Raphaël Varane. imago images

Varane von Real zu Manchester United

Manchester United hat die Verpflichtung von Raphaël Varane bekanntgegeben. Der Zweite der Premier League 2020/21 habe laut eigenen Aussagen eine Einigung mit Real Madrid erreicht und lässt sich die Dienste des Verteidigers rund 50 Millionen Euro kosten. Varane unterschrieb in Manchester einen Vertrag über vier Jahre. Der 28-Jährige, der mit Frankreich 2018 den WM-Titel gewann, spielte seit zehn Jahren bei den Königlichen.

Donyell Malen nach Dortmund

Borussia Dortmund hat Wunschspieler Donyell Malen als Ersatz für Jadon Sancho verpflichtet. Der niederländische Nationalspieler erhält beim Bundesligisten einen Vertrag bis 2026 und trainierte am Dienstagmorgen bereits erstmals mit der Mannschaft im Trainingslager in Bad Ragaz mit. Für Malen muss der BVB rund 30 Millionen Euro an PSV Eindhoven überweisen, erfolgsabhängige Bonuszahlungen könnten noch hinzukommen.

Moubandje mit Dinamo Zagreb in nächster Runde

François Moubandje steht mit Dinamo Zagreb in der 3. Qualifikationsrunde der Champions League. Beim 1:0-Auswärtssieg der Kroaten gegen Omonia Nikosia spielte der 31-jährige Schweizer Nationalspieler durch. Sein Teamkollege Mario Gavranovic kam hingegen nicht zum Einsatz. Beim zypriotischen Gastgeber spielte der langjährige YB-Verteidiger Jan Lecjaks über 90 Minuten. Dinamo Zagreb hatte bereits das Hinspiel (2:0) für sich entschieden und trifft nun in der nächsten Runde auf Legia Warschau.

Alderweireld von Tottenham nach Katar

Der Belgier Toby Alderweireld wechselt in die Wüste. Der 32-jährige Verteidiger setzt seine Karriere in Katar fort. Alderweireld verlässt Tottenham Hotspur nach sechs Jahren und wechselt nach Doha zu Al-Duhail. Alderweireld hat für Belgien 113 Länderspiele absolviert und stand zuletzt an der EM-Endrunde in vier von fünf Partien in der Startformation.

Radio SRF1, Abendbulletin, 27.07.21 22 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen