Jupp Heynckes wird nicht Real-Trainer

Bayern-Erfolgscoach Jupp Heynckes hat am Dienstag an einer Pressekonferenz in München bekanntgegeben, dass er nicht zu Real Madrid wechseln werde. Eine Rückkehr auf die Trainerbank schloss der 68-Jährige indes nicht gänzlich aus. Und: Die weiteren Fussball-News des Tages in der Bildergallerie.

Video «Medienkonferenz von Jupp Heynckes» abspielen

Medienkonferenz von Jupp Heynckes

1:06 min, vom 4.6.2013

«Ich kam zuletzt immer mehr ans Limit. Nun werde ich erstmal in den Urlaub gehen und dann neue Überlegungen anstellen», erklärte Heynckes und liess damit seine Zukunft offen. Der Coach, der Bayern München in dieser Saison zum Gewinn der Meisterschaft, zum Champions-League-Triumph und zum Pokalsieg geführt hatte, wurde zuletzt immer wieder mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Heynckes hatte die «Königlichen» bereits in der Saison 1997/98 trainiert und mit ihnen die Champions League gewonnen.

Reals Trainersuche geht weiter

Die Spanier sind nach dem Abschied von José Mourinho damit weiter auf der Suche nach einem neuen Trainer. Nachfolger von Heynckes in München ist Pep Guardiola, der nach dem Ende seines Engagements beim FC Barcelona eine einjährige Auszeit eingelegt hatte.

Die weiteren Fussball-News des Tages