Juventus fegt Udinese vom Platz

Juventus Turin hat in der Serie A die Tabellenführung mit einem 4:0 gegen Udinese ausbauen können. In England siegte Manchester City souverän.

Paul Pogba (vorne) war mit seinem Treffer zum 1:0 für das Highlight besorgt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Traumtor Paul Pogba (vorne) war mit seinem Treffer zum 1:0 für das Highlight besorgt. Reuters

Bei Tabellenleader Juventus Turin war Paul Pogba der Matchwinner. Der französische Mittelfeldspieler eröffnete in der 41. Minute das Skore mit einem herrlichen Weitschuss. Nach der Pause doppelte Pogba zum 2:0 nach. Mirko Vucinic und Alessandro Matri sorgten für den Endstand gegen die überforderten Gäste aus Udine. Stephan Lichtsteiner spielte bei Juventus durch.

Weil Verfolger Lazio Rom beim Tabellen-19. Palermo nur zu einem 2:2 kam, vergrösserte sich der Abstand zu den Turinern auf 5 Punkte. Am Sonntag kann Napoli mit einem Sieg gegen Fiorentina allerdings wieder bis auf 3 Punkte aufschliessen.

Manchester City dank Silva

In England hat sich Manchester City seiner Pflichtaufgabe souverän entledigt. Zuhause resultierte gegen Fulham (ohne Senderos und Kasami) ein 2:0-Sieg. Mann des Spiels war David Silva, der beide Tore erzielte. Der Meister liegt noch 4 Punkte hinter Leader Manchester United. Die «Red Devils» treten am Sonntag in Tottenham an.

Liverpool machte mit Norwich kurzen Prozess: Gleich mit 5:0 kanterten die «Reds» die Gäste nieder. Neben einem Eigentor durch Norwichs Ryan Bennett trafen an der Anfield Road Jordan Henderson, Luis Suarez, Daniel Sturridge und Steven Gerrard.