Kaka zurück zur AC Milan - Özil neu bei Arsenal

Kaka verlässt Real Madrid und kehrt in die Serie A zurück. Der 31-jährige Brasilianer hat bei den Lombarden einen Zweijahres-Vertrag unterzeichnet. Und: Marko Arnautovic zieht es zu Stoke City, während Mesut Özil Madrid Richtung London verlässt.

Kaka verlässt Real und kehrt zu Milan zurück. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zurück in die Serie A Kaka verlässt Real und kehrt zu Milan zurück. EQ Images

Kaka stand bereits von 2003 bis 2009 bei der AC Milan unter Vertrag. Seit seinem Wechsel für 65 Mio. Euro zu Real Madrid vor 4 Jahren kam er nicht mehr an seine Leistungen von dieser Zeit heran.

Für die «Rossoneri» hatte der offensive Mittelfeldspieler in 193 Partien 70 Tore erzielt, gewann 2007 die Champions League und wurde im gleichen Jahr zum Weltfussballer gewählt.

Um wieder für Milan spielen zu können, verzichtet der Brasilianer auf 60 Prozent seines Gehalts. In Mailand verdient Kaka noch 4 Mio. Euro netto.

Özil wird ein «Gunner»

Kurz vor Transferschluss verlor Real mit Mesut Özil noch einen weiteren Mittelfeldspieler. Der deutsche Internationale wechselt für rund 50 Millionen Euro zu Arsenal und einigte sich mit den «Gunners» auf einen Fünfjahresvertrag.

Kurz vor Mitternacht bestätigten die beiden Vereine am Montag den Wechsel, nachdem der Spieler in München die medizinischen Tests absolviert hatte. Özil ist damit der teuerste Transfer in der Geschichte des Klubs aus dem Norden Londons.

Arnautovic in die Premier League

Marko Arnautovic verlässt den Bundesligisten Werder Bremen und wechselt zu Stoke City. Das gab der englische Premier-League-Klub am Montag via Twitter bekannt, ohne jedoch Details zu nennen.

Der österreichische Nationalspieler hatte 2010 für rund 6 Mio. Euro von Twente Enschede zu Bremen gewechselt und in 72 Bundesliga-Spielen 14 Tore erzielt.