Zum Inhalt springen
Inhalt

Kein Sieger im Kellerduell Glückloser HSV mit Nullnummer

Der abstiegsbedrohte HSV spielt zuhause gegen Tabellennachbar Mainz 0:0. Der Spitzenkampf Leipzig-Dortmund endet 1:1.

Filip Kostic vom HSV ist enttäuscht
Legende: Ihm klebte das Pech an den Füssen Filip Kostic vom HSV. Imago

Zur Pause standen beim HSV 10:1 Torschüsse, ein aberkanntes Offsidetor und ein Lattenknaller zu Buche. Und nach einer Stunde scheiterte Filip Kostic vom Punkt aus am Mainzer Goalie-Debütanten Florian Müller. Obwohl Mainz ab da wegen Gelb-Rot ohne Leon Balogun auskommen musste, blieb es beim 0:0.

Das Spitzenspiel zwischen Leipzig und Dortmund endete 1:1. Dank seinem Ausgleichstor hat BVB-Regisseur Marco Reus jetzt gegen alle aktuellen Bundesligisten mindestens einmal getroffen. Bei Dortmund spielte Manuel Akanji anstelle von Sokratis.

Mehmedi trifft – Embolo jubelt

Vom Remis in Leipzig profitiert Schalke, das nun auf Platz 2 steht. Die mit Breel Embolo angetretenen «Königsblauen» bezwangen Fabian Lustenbergers Hertha zuhause mit 1:0.

Admir Mehmedi stand in der Startelf und traf gegen Ex-Klub Leverkusen. Wolfsburgs 1:2-Heimniederlage konnte sein Tor aber nicht verhindern.

Im Duell der Schweizer Sechser Gelson Fernandes und Pirmin Schwegler siegte Frankfurt, dass durch das 1:0 gegen Hannover auf Champions-League-Kurs bleibt.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.