Keine Siege für Lazio und Juventus

Nach 16 Spielen in Folge ohne Niederlage hat es Lazio Rom wieder einmal erwischt. In der 22. Runde der Serie A verlor das Team von Trainer Vladimir Petkovic zuhause gegen Chievo Verona mit 0:1. Zudem musste sich Leader Juventus Turin mit einem 1:1 gegen Abstiegskandidat Genoa begnügen.

Chievos Alberto Paloschi (r.) sicherte seinem Team den Auswärtssieg gegen Lazio Rom. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Überraschung Chievos Alberto Paloschi (r.) sicherte seinem Team den Auswärtssieg gegen Lazio Rom. Key

Die letzte Niederlage von Coach Vladimir Petkovic und seinem Team datierte vom 4. November 2012 (0:4 in Catania). Das entscheidende Tor für Chievo, das auswärts zuvor 8 von 10 Partien verloren hatte, schoss der frühere Milan-Junior Alberto Paloschi. Durch die überraschende Heimniederlage vergrösserte sich der Rückstand des drittplatzierten Lazio auf Leader Juventus Turin auf 6 Punkte.

Napoli kann bis auf 3 Punkte herankommen

Dass dieser Rückstand nicht gar 8 Punkte beträgt, lag am Ausrutscher von Juventus Turin. Der amtierende italienische Meister kam vor eigenem Publikum gegen Abstiegskandidat Genoa nicht über ein 1:1 hinaus. Nach der Führung für die Gastgeber durch Fabio Quagliarella in der 54. Minute gelang Marco Borriello eine Viertelstunde später der Ausgleich.

In der Tabelle bleibt Juventus dennoch an der Spitze. Die Turiner haben nach 22 Spielen 49 Punkte auf ihrem Konto. Zweiter ist der SSC Napoli, der am Sonntag allerdings bis auf 3 Zähler herankommen kann. Auf dem 3. Platz liegt Lazio Rom (43).