Leicester schlägt Stoke und überholt Arsenal

Leicester City hat in der 23. Premier-League-Runde das spielfreie Arsenal an der Tabellenspitze abgelöst. Für Spektakel sorgten Norwich und Liverpool.

Zwei jubelnde Fussballer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ausgelassener Jubel bei Danny Drinkwater nach dem 1. Premier-League-Tor für Leicester. Reuters

In der 42. Minute war es endlich soweit für Danny Drinkwater: Der 25-Jährige traf im 44. Premier-League-Einsatz erstmals für Leicester, seit City aufgestiegen ist. Jamie Vardy (66.) nach Vorarbeit von Drinkwater und Leonardo Ulloa (87.) sorgten für das 3:0-Schlussresultat im Heimspiel gegen Stoke.

Shaqiri zurück in der Startelf

Bei den «Potters» stand Xherdan Shaqiri nach überstandener Oberschenkelverletzung in der Startaufstellung und wurde in der 79. Minute ausgewechselt. Nur auf der Ersatzbank sass bei Leicester Nati-Captain Gökhan Inler.

Dank dem 13. Saisonsieg überholte Leicester Arsenal und ist zumindest vorübergehend wieder Leader. Die «Gunners» spielen erst am Sonntag gegen Chelsea.

Liverpool-Spieler jubeln. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kein Halten mehr bei Liverpools Spielern und Coach Jürgen Klopp. Reuters

Spektakel in Norwich

Norwich, bei dem Timm Klose nur Ersatz war, und Liverpool lieferten sich eine verrückte Partie, die die «Reds» 5:4 gewannen. Zweimal verspielten sie eine Führung, holten aber auch einen 1:3-Rückstand auf und machten in der 5. Minute der Nachspielzeit durch Adam Lallana den Sieg perfekt.