Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Lichtsteiner schwört Juventus die Treue

Stephan Lichtsteiner hat sich mit einem klaren Statement an die Fans gewandt. Trotz unsicherem Platz im Team bleibt er Juventus loyal. Was ist ihre Meinung? Stimmen Sie ab und diskutieren Sie in der Kommentarspalte.

Nicht weniger als 5 Meistertitel durfte Stephan Lichtsteiner mit Juventus Turin feiern. Stets war der Schweizer eine wichtige Säule im Team. Doch Lichtsteiners Position in der Hierarchie ist ins Wanken geraten. Der Transfer von Barcelonas Dani Alves befeuerte Spekulationen, wonach der 32-Jährige Turin verlassen würde, zusätzlich.

Nun hat Lichtsteiner aber ein Zeichen gesetzt, und der «Vecchia Signora» die Treue gehalten. Seine Entscheidung bestärkte der Nati-Captain mit einem Facebook-Posting am Tag nach Ende der Transferperiode.

Trotz hartem Konkurrenzkampf mit Dani Alves bleibt Lichtsteiner «Juve» treu. Die richtige Entscheidung?

  1. Natürlich, seine Loyalität wird ihm noch jede Menge Spielminuten einbringen.
    %
  2. Auf keinen Fall. Ein Nati-Captain muss bei seinem Verein von genügend Spielpraxis ausgehen können.
    %

Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (R.)
    Ist egal, weil sich die Zeit von Lichtsteiner als Stammspieler in der Nati auch dem Ende nähert. Da haben wir noch Elvedi oder Lang die auf Lichti's Position spielen können, meiner Meinung nach sogar müssten. Nach Bedarf auch Elvedi im Zentrum und Lang rechtsaussen. Sorry aber mich hat Lichtsteiner an der EM gar nicht überzeugt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen