Manchester City ohne Tore

Im Kampf um den Meistertitel in der Premier League hat Manchester City einen Rückschlag erlitten. Die «Citizens» spielten gegen Schlusslicht Queens Park Rangers nur 0:0. In Italien steht Lazio Rom im Cupfinal.

Sergio Agüero konnte sich gegen «QPR» nicht entfalten. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Abgedrängt Sergio Agüero konnte sich gegen «QPR» nicht entfalten. Reuters

Die Queens Park Rangers sorgten mit dem 0:0 gegen Manchester City für eine grosse Überraschung. Die Gäste aus Manchester brachten trotz mehr als 70 Prozent Ballbesitz keinen Treffer zustande. Mann des Spiels war «QPR»-Keeper Julio Cesar, der mehrmals glänzend parierte.

Damit liegt City (2.) vorerst 4 Punkte hinter Stadtrivale und Leader Manchester United zurück. Dieser kann seinen Vorsprung am Mittwoch im Spiel gegen Aufsteiger Southampton wieder ausbauen.

Lazio in letzter Sekunde

In Italien hat sich Lazio Rom in extremis für den Cupfinal qualifiziert. Die Römer setzten sich im Rückspiel zuhause gegen Juventus Turin mit 2:1 durch, nachdem das Hinspiel 1:1 geendet hatte. Stürmer Sergio Floccari schoss die Römer in der Nachspielzeit zum Sieg, nachdem Arturo Vidal nur wenige Sekunden zuvor den Ausgleich für Juventus erzielt hatte.

Im Final trifft die Mannschaft von Ex-YB-Coach Vladimir Petkovic am 26. Mai 2013 auf Inter Mailand oder Stadtrivale AS Roma.