Manchester City steht im FA-Cup-Final

Manchester City hat den Einzug in den Final des FA Cup geschafft. Die «Citizens» setzten sich im Halbfinal im Wembley gegen Chelsea mit 2:1 durch. In der Premier League liegt Manchester United dank einem 2:0-Sieg bei Stoke neu 15 Punkte vor dem Stadtrivalen.

Sergio Kun Agüero freut sich über den Treffer zum 2:0. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Vorentscheidung Sergio Kun Agüero freut sich über den Treffer zum 2:0. Keystone

Manchester City startete überlegen in die Partie und ging in der 35. Minute durch Samir Nasri verdient in Führung. Angesichts der guten Chancen hätte das Team von Roberto Mancini allerdings bereits zur Pause deutlicher in Front liegen müssen.

Chelsea 60 Minuten schwach

Effizienter zeigte sich Manchester City zu Beginn der 2. Halbzeit: In der 47. Minute erhöhte Sergio Kun Agüero per Kopfball auf 2:0. Chelsea fand erst nach einer Stunde besser in die Partie. Mehr als der Anschlusstreffer durch Demba Ba war für die Londoner aber nicht mehr drin. Im FA-Cup-Final trifft Manchester City auf Wigan (2:0-Halbfinalsieg gegen Millwall) und hat dort die wohl letzte Chance, die Saison mit einem Titel zu beenden.

Manchester United baut Vorsprung aus

In der Premier League dürfte die Entscheidung dagegen zugunsten des Stadtrivalen Manchester United gefallen sein. Dank dem 2:0-Sieg bei Stoke City liegen die «Red Devils» bei einer Partie mehr 6 Runden vor Schluss 15 Punkte vor Manchester City. Die Tore beim 26. Saisonsieg erzielten Michael Carrick (4.) und Robin van Persie (67./Elfmeter).