Zum Inhalt springen

Header

Zlatan Ibrahimovic
Legende: Teufels-Rot statt Schweden-Gelb Zlatan Ibrahimovic wird ein «Red Devil». imago
Inhalt

Internationale Ligen Manchester United holt Zlatan Ibrahimovic

Der Wechsel von Zlatan Ibrahimovic von Paris SG auf die Insel ist bekannt. Der schwedische Stürmerstar wechselt zu Manchester United, wie er auf Instagram bekannt gab.

Der Vertrag von Ibrahimovic beim französischen Meister Paris St. Germain lief am 30. Juni aus. Er hatte bereits zuvor angekündigt, zu einem neuen Verein wechseln zu wollen.

«Es ist Zeit, dass die Welt erfährt: Mein nächstes Ziel ist Manchester United», schrieb der Schwede nun auf Twitter, dazu postete er das Vereinswappen des englischen Rekordmeisters, der den Transfer zunächst nicht verkündete.

Nach dem letzten Spiel mit Paris SG hatte der 34-Jährige sich aus Paris verabschiedet. Der zehnfache schwedische Fussballer des Jahres verlässt den französischen Meister PSG nach vier Jahren ablösefrei. In 180 Spielen für die Pariser schoss Ibrahimovic 156 Tore.

Über den möglichen Transfer nach England war bereits seit Wochen spekuliert worden. In Manchester trifft Ibrahimovic auf José Mourinho, seinen früheren Coach bei Inter Mailand, den er in seiner Biografie in höchsten Tönen lobt. Über die Vertragsmodalitäten mit seinem neuen Arbeitgeber ist nichts bekannt.

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tom Stone , Ennetmoos
    Ich habe das Gefühl, ManU will seine alten Fans loswerden. Unglaubliche Transfers und ein Trainer, der in Chelsea ein absolutes Feindbild war. Keine Integrität mehr, man könnte glatt davon laufen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Raphael K. , Luzern
      Die wahren Fans bleiben immer treu und laufen nicht davon, egal wer kommt. Da trennt sich nun die Spreu vom Weizen!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Mirco , Bern
      @Raphael, Die wahren Fans stehen einem Club auch in erfolglosen Zeiten bei, da stimm ich dir noch zu. Wenn ein Club jedoch seine Identität verliert, kann ein 'wahrer Fan' durchaus seine Liebe verlieren. Es ist ja die Identität des Clubs, zu der er sich hingezogen fühlt. Weiss nicht, ob sie FCL-Fan sind? Falls dieser seine Clubfarben und sein Image komplett ändern würde und nur aus Spieler aus ehemaligen Hassspieler bestünden würde.. wie würde es dann um ihrer Liebe stehen?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Tom Stone , Ennetmoos
      War sachon bei Cantona im Stadion. Solche saudummen Sprüche sind wirklich unnötig und als Fan darf man auch mal mit dem eigenen Club kritisch sein. Nur Petarden schmeissen ist nicht alles.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Tom Stone , Ennetmoos
      @Raphael: Ich habe geschrieben "könnte"! Habe alle wüsten Transfers von Beckham, van Nistelroj und Ronaldo verkraftet. Aber was wurde mit dem Geld gemacht? Seit Jahren Einkäufe von überbewerteten Spielern. @ Mirco: Danke
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    5. Antwort von Stefan Salvisberg , Bern
      @Tom Stone! Es ist wirklich manchmal echt zum Haare raufen! Aber von keiner Integrität zu sprechen ist dich ein bisschen weit hergeholt! Es sind ja nach wievor noch Spieler wie Rashy und Lingaard aus dem eigenen Nachwuchs da! ;) Und ganz ehrlich, auch wenn Ibra langsam auf das Rentenalter zugeht wird er den ManUnited Fans viel Freude bereiten! Es war von mir immer ein Traum Ihn eines Tages im Theater of Dreams auflaufen zu sehen! Er polarisiert ähnlich wie es Eric the King Cantona Tat;)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heiner Zumbrunn , Winterthur
    Selbst schuld. Man könnte auch jemanden verpflichten der noch Fussballspielen kann. Zlatan macht sich selbst unmöglich mit dem übergrossen Ego.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Mike Brunner , Lachen
    ManU wird zum Altherrenfussballverein mit Rooney, Schweini, Ibrahimovic & co. der Verein könnte locker in der US-Soccerliga mittun...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von A. Girardin , Bern
      Könnten Sie das "& co" erläutern? (abgesehen von Carrick) Martial, Lingard, Rashford, Varela, Borthwick-Jackson, Shaw, Pereira, Blackett, Fosu-Mensah, Memphis. Alles Spieler um 20 Jahre (Meistens Jünger) welche in der letzten Saison zum Einsatz kamen. Blind, Smalling, Rojo, Jones, De Gea... Alle um 25 Jahre alt. Was Sie unter Altherrenfussball sehen ist in wirklichkeit ein versprechen für die Zukunft.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen