Manchester United ringt Liverpool nieder

Premier-League-Leader Manchester United hat den Klassiker gegen den FC Liverpool gewinnen können. Verfolger Manchester City kam aber ebenfalls zu einem Sieg.

Robin Van Persie spielt den Ball mit der Hacke in Richtung Tor. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Van Persies Trick Robin Van Persie spielt den Ball mit der Hacke in Richtung Tor. Reuters

Manchester United konnte sich im Klassiker gegen Liverpool wieder einmal auf seinen Star-Stürmer Robin van Persie verlassen. In der 19. Minute eröffnete der Holländer das Skore mit seinem 17. Saisontreffer.

Nach der Pause fand eine Freistoss-Flanke Van Persies den Kopf von Patrice Evra, der via Teamkollege Nemanja Vidic zum 2:0 traf.

Liverpools Reaktion kommt zu spät

Liverpool zeigte erst mit dem Rücken zur Wand stehend eine Reaktion. Daniel Sturridges Anschlusstreffer in der 57. Minute war jedoch das einzige zählbare Resultat der Gäste-Bemühungen. Die letzte Chance zum Ausgleich vergab erneut Chelsea-Neuzugang Sturridge kurz vor Schluss nach einem Solo von Luiz Suarez.

Manchester City schlägt schwaches Arsenal

Im Abendspiel hat auch United-Verfolger Manchester City gewinnen können. Das Team von Roberto Mancini bekundete auswärts bei Arsenal London keine Mühe und setzte sich dank Toren von James Milner und Edin Dzeko mit 2:0 durch. Begünstigt wurde der Sieg durch eine frühe rote Karte gegen Laurent Koscielny, der im Strafraum Dzeko in Schwinger-Manier zu Boden riss.