Manchester United schlägt Real vor Rekordkulisse

109'318 Zuschauer sahen in Ann Arbor im US-Bundesstaat Michigan den 3:1-Sieg der «Red Devils» im Test gegen die «Königlichen». Nie zuvor hatten in den USA so viele Menschen ein Fussballspiel besucht.

Ansicht des gefüllten Stadions von Michigan. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Beeindruckende Kulisse Die Partie in Michigan war innert 24 Stunden ausverkauft. Keystone

109'318 Fans fanden den Weg ins Michigan Stadium, um der Partie zwischen Manchester United und Real Madrid beizuwohnen. Die bisherige US-Bestmarke für ein Fussballspiel stammte vom Olympiafinal 1984 zwischen Frankreich und Brasilien (2:0) in der Rose Bowl in Pasadena. Damals konnten 101'799 Zuschauer verzeichnet werden.

Highlights Manchester - Real

1:26 min, vom 3.8.2014

Zwei Tore von Ashley Young

Manchester entschied das Spiel dank Toren von Ashley Young (21. und 37.) sowie Javier Hernandez (80.) mit 3:1 für sich. Den einzigen Real-Treffer erzielte Gareth Bale per Penalty (27.). Während Superstar Cristiano Ronaldo bei den Madrilenen sein erstes Spiel nach der WM bestritt, waren die Weltmeister Toni Kroos und Sami Khedira noch nicht im Einsatz.

Die United erreichte durch den Sieg den Final des Vorbereitungsturniers International Champions Cup. Gegner am Montag in Miami ist der FC Liverpool.