Zum Inhalt springen
Inhalt

Messi nicht dabei Ronaldo, Salah oder Modric: Wer wird Weltfussballer?

Cristiano Ronaldo, Mohamed Salah und Luka Modric werden die Wahl zum Fifa-Weltfussballer unter sich ausmachen.

Ronaldo mit der Trophäe
Legende: Gewann den Fifa-The-Best-Award im Vorjahr Cristiano Ronaldo. Keystone

Die 3 Finalisten zur Weltfussballerwahl stehen fest. Der Sieger wird am 24. September in London gekürt. Cristiano Ronaldo, Mohamed Salah und Luka Modric dürfen sich noch Hoffnungen auf den Titel machen. Auf dem Podest fehlen unter anderem der 5-fache Sieger (2009 - 2012, 2015) Lionel Messi und die Weltmeister Antoine Griezmann, Kylian Mbappé und Raphael Varane. Messi ist gar das erste Mal seit 2006 nicht unter den besten 3. Dies, obwohl der Argentinier in der vergangenen Saison 45 Pflichtspieltore für Barcelona erzielte.

Ronaldo gewann im Jahr 2018 mit Real Madrid die Champions League und wurde dort mit 15 Toren überlegener Torschützenkönig. Sein Teamkollege Modric kann neben dem CL-Titel auch noch einen 2. Platz an der Weltmeisterschaft in Russland vorweisen. Ausserdem wurde er vor wenigen Tagen zu Europas Fussballer des Jahres gekürt.

Salah unterlag seinen Kontrahenten zwar im Final der Champions League, darf sich aber Torschützenkönig und Spieler der Saison in der Premier League nennen.

21 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Erich Singer (liliput)
    Einen Steuerhinterzieher wählt man nicht zum Weltfussballer!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Luis Seitz (Luigi02)
    Ich hoffe auf Modric oder Salah. Die haben es viel mehr verdient als Ronaldo. Ronaldo hat es mit seiner unsportlichen Eifersucht gegen Modric.neben und mit seiner Leistung auf dem Platz nicht verdient. Und Ausserdem: Wenn Ronaldo nicht Europas Fussballer des Jahres wird sollte er eingentlich auch nicht Weltfussballer werden können. Theoretisch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von matthias spiess (Reformatthias)
    Persönlich würde ich Modric oder Salah wählen. Das wird der Fifa egal sein. Allerdings werden wir vor der Wahl bereits wissen, wer gewählt wird. Wenn Ronaldo anwesend ist, dann ist er auch Nr.1. Wenn er fehlt, wird Modric gewählt. Die Diva erscheint nicht. Second place is just the first looser ...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen