Nizza gibt 2:0 aus der Hand – Cavani trifft doppelt

Das Team von Lucien Favre muss sich gegen den französischen Serienmeister PSG mit einem 2:2 begnügen. Zur Pause hatte Nizza noch mit 2:0 geführt.

Der Uruguayer erzielt seine Saisontore 15 und 16. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Cavani sei Dank Der Uruguayer erzielt seine Saisontore 15 und 16. Keystone

Zwar waren die Hauptstädter schon in den ersten 45 Minuten die spielbestimmende Mannschaft, nur Tore wollten dem Tabellendritten nicht gelingen.

Viel effizienter zeigte sich Nizza: In der 32. Minute sorgte Wylan Cyprien mit einem herrlichen Freistosstreffer für das 1:0. Kurz vor der Pause erhöhte Toptorjäger Alassane Pléa gar auf 2:0.

Beinahe-Hattrick von Cavani

Doch kaum war die Partie wieder angepfiffen, verkürzte Cavani mit seinem 15. Saisontreffer. Und es war erneut der Uruguayer, der nach einer Stunde ausgleichen konnte; er profitierte von einem Fehler von Nizza-Goalie Yoan Cardinale. In der Schlussphase wurde dem 29-Jährigen der 3. Treffer wegen einer Abseitsstellung zurecht aberkannt.

Nizza bleibt nach dem Remis mit einem Punkt Vorsprung auf Monaco an der Spitze der Ligue 1. PSG liegt 4 Punkte hinter dem Tabellenführer auf Rang 3.