Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Penaltys als Alptraum und Icardi als Persona non grata

Unser allwöchentlicher Streifzug durch die internationalen Fussball-Ligen bringt diese Bilder des Wochenendes zu Tage. Klicken Sie sich durch die Galerie.

Legende: Video Anderlecht schlägt Lokeren dank Tor in der 90. Minute abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.10.2016.

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 16.10.2016, 18:15 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Muster (Hans Muster)
    Naja, Giroud ist auf dem Abstellgleis, Perez spielt selten bis kaum. Momentan spielt Alexis als CF. Die Arsenal Fans schreien schon lange nach einem weltklasse Stürmer. Da dies aber nicht möglich scheint, kommen halt Spieler wie Icardi oder Lacacette ins Gespräch. Da Icardi in einer prekären Situation ist, sich in einem Interview positiv über Arsenal aussprach ist meine Vermutung, lämlich Icardi zu arsenal gar nicht so utopisch. Ich lasse mich überraschen :-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Muster (Hans Muster)
    die Inter fans sind aus vielen Gründen unzufrieden mit Icardi. Dieser hat seinem Ex-Teamkollegen Maxi Lopez die Frau ausgespannt, geheiratet und Lopez Kinder auf seinen Arm tättowiert. Beide Argentinier, das tut zwar nichts zur Sache aber Maradona auch erst über das brisante Thema gemeldet. Icardi hat in seiner Biografie auch gesagt, dass er 100 Auftragskiller aus Argentinien einfliegen lässt, falls er sich unsicher fühle. Inter und Icardi wird nichts mehr... Im Winter zu Arsenal
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von T C (Tc)
      Als ob der bei Arsenal eine Chance hätte?! Das er geht einverstanden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen