Remis bei Bundesliga-Premiere von Steinhaus

Beim ersten Einsatz von Bibiana Steinhaus in der Bundesliga trennen sich Berlin und Bremen 1:1. Die Schiedsrichterin leitete die Partie weitgehend abgeklärt.

Bibiana Steinhaus Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hatte alles unter Kontrolle Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus. Keystone

Im Mittelpunkt des Interesses stand zu Spielbeginn Schiedsrichterin Steinhaus. Die 38-Jährige schrieb in Berlin ein Kapitel deutsche Fussball-Geschichte – um 15:30 Uhr gab sie als 1. Frau eine Begegnung in der höchsten deutschen Spielklasse frei.

Steinhaus leitete das Spiel weitgehend abgeklärt. Ihre strittigste Szene hatte sie, als sie vor dem 1. Tor von Mathew Leckie das Spiel nach einem Gerangel wegen Vorteils weiterlaufen liess.

Delaney erlöst Bremen

Thomas Delaney (59.) erlöste die zuvor tor- und punktlosen Bremer mit dem 1. Saisontreffer, bei dem der Däne nach einem Patzer von Niklas Stark profitierte.

Zusatzinhalt überspringen

BVB lange ohne Schmelzer

Dortmunds Captain Marcel Schmelzer wird sechs Wochen lang fehlen. Bei einem rüden Foul des Freiburgers Yoric Ravet hatte er einen Teilriss des Aussenbandes im rechten Sprunggelenk erlitten.

Der Schweizer Valentin Stocker wurde in der 71. Minute eingewechselt und verzeichnete einen Torschuss. Fabian Lustenberger hütete hingegen 90 Minuten die Hertha-Bank.

Schalke schlägt Stuttgart

Im 1. Spiel nach dem Weggang von Captain Benedikt Höwedes zu Juventus Turin beruhigte Schalke 04 die Gemüter mit dem 2. Saisonsieg und dem Sprung auf Platz 5. Die «Königsblauen» besiegten Aufsteiger VfB Stuttgart 3:1.

Breel Embolo muss sich mit seinem Comeback noch gedulden. Der Schweizer Internationale sass zwar erneut auf der Bank, Trainer Domenico Tedesco verzichtete aber auf seine Dienste.

Sendebezug: Radio SRF 1, Echo, 10.09.2017, 18:00 Uhr