Zum Inhalt springen

Header

Audio
Sommer: «Gibt noch Luft nach oben» (ARD)
abspielen. Laufzeit 02:52 Minuten.
Inhalt

Remis zum Bundesliga-Auftakt Dank Sommers Paraden holt Gladbach gegen Bayern ein 1:1

  • Borussia Mönchengladbach und Bayern München trennen sich zum Auftakt in die neue Bundesliga-Saison 1:1-unentschieden.
  • Robert Lewandowski (41.) gleicht die frühe Gladbacher Führung (10.) noch vor der Pause aus.
  • Zwei nicht gegebene Elfmeter für Gladbach sorgen für Diskussionsstoff.

Es sind Szenen, die in der Nachbetrachtung der Partie wohl am meisten zu reden geben werden: Zweimal kam Gladbach-Stürmer Marcus Thuram im Bayern-Strafraum zu Fall (81./83.), zweimal blieb die Pfeife von Schiedsrichter Marco Fritz stumm. Über einen Penaltypfiff hätte sich das Team von Trainer Julian Nagelsmann in beiden Situationen nicht beschweren können.

Zuvor schien es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis der Münchner Führungstreffer fallen würde. Trainer Adi Hütter konnte bei seinem Meisterschaftseinstand mit Gladbach froh sein, dass er einen Yann Sommer in EM-Form zwischen den Pfosten wusste. Der 32-Jährige machte eine Bayern-Chance nach der anderen zunichte. Ab der 70. Minute jedoch kamen die Gladbacher bei Konterangriffen ihrerseits dem Siegestor nahe.

Gladbach startet furios

Begonnen hatte die Partie vor 23'000 Zuschauern aus Sicht des Heimteams, bei dem auch Nico Elvedi 90 Minuten durchspielte, optimal. Nachdem Patrick Herrmann in der Anfangsphase noch zwei Mal knapp scheiterte (4./6.), war es Alassane Pléa, der das erste Tor der Saison erzielte. Der Franzose profitierte bei seinem Führungstreffer nach einem Fehler von Alphonso Davies vom schnellen Umschaltspiel der Borussen.

In der Folge riss Bayern München das Spieldiktat an sich und Sommer im Gladbach-Tor geriet unter Dauerbeschuss. Der Schweizer Nationalspieler war dreimal mirakulös zur Stelle, ehe er in der 42. Minute ein erstes (und einziges) Mal hinter sich greifen musste. Bei der Direktabnahme von Robert Lewandowski nach einem Eckball war er machtlos.

Radio SRF 1, Abendbulletin, 13.08.2021, 18:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Senn  (Lukmanier)
    Auf der anderen Seite hätte es bei adäquaten Szenen todsicher mindestens 1 Penalty gegeben. Schade, so läuft es schon seit Jahrzehnten…
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Neue Saison und der "Ärger mit dem unseelichenvVAR Beschisd" geht munter weiter!
    Schweinerei und Spielverzerrung erster Güte!
  • Kommentar von Andreas Hug  (AndiHug)
    Na wenn man die Penalties trotz VAR nicht gibt, stimmt was nicht mit den Personen hinter dem VAR. 2 Mal ein klares Faul.
    Dank Sommer gab es ein Unentschieden. Einfach Weltklasse der Mann.