San Lorenzo gewinnt die Copa Libertadores

San Lorenzo aus Argentinien hat erstmals in der Champions League Südamerikas triumphiert. Im Final-Rückspiel der Copa Libertadores gegen Nacional Asuncion aus Paraguay resultierte ein 1:0-Sieg. Im Hinspiel hatten sich die Teams 1:1 getrennt.

Spieler von San Lorenzo bei der Siegesfeier. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Moment des Triumphes Die Spieler von San Lorenzo feiern den grössten Titel in der Klub-Historie. Keystone

Das Tor des Tages für San Lorenzo erzielte der in Argentinien geborene Paraguayer Nestor Ortigoza in der 36. Minute per Elfmeter.

Für den Klub aus einem Vorort der Hauptstadt Buenos Aires ist es der grösste Erfolg seiner 106-jährigen Geschichte. 2002 hatten die «Cuervos» (Raben) die Copa Sudamericana gewonnen, das südamerikanische Pendant zum damaligen UEFA-Cup.