Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Seferovic wechselt in die Serie B

Haris Seferovic (20) wird diese Saison in einer tieferen Liga beenden. Die AC Fiorentina leiht den Schweizer Stürmer innerhalb von Italien in die Serie B an Novara aus.

Legende: Video Seferovic wechselt in die Serie B («sportaktuell») abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 30.01.2013.

U17-Weltmeister Seferovic soll mithelfen, das Team von Novara in höhere Gefilde der Serie-B-Rangliste zu führen. Die Piemonteser belegen nach 23 Runden nur Rang 14.

Nicht erste Wahl in Florenz

Bei Fiorentina, wo der Ex-Grasshopper noch einen Vertrag bis 2015 besitzt, war der U21-Internationale nicht erste Wahl. In dieser Saison kam der bosnisch-stämmige Luzerner Seferovic in der Serie A nur gerade während 189 Minuten zum Einsatz.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin, Schwyz
    Wäre er doch nur bei GC geblieben, genau wie Ben Khalifa und Emeghara. Wer zu früh dem Geld nachrennt, verdient über die gesamte Karriere gesehen garantier weniger, als wer mehr Wert auf die richtige sportliche Entwicklung legt. Vom sportlichen Erfolg an sich ganz zu schweigen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von E. Schönbächler, Einsiedeln
      Das sehe ich genau so Martin. Schon viele hoffnungsvolle Karrieren scheiterten weil der zweite Schritt vor dem ersten gemacht werden wollte. Zuerst sollte sich ein junger Schweizer in der Super League etablieren bevor er (und sein Umfeld!) an einen Wechsel ins Ausland denkt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen