Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Shaqiri ohne Impulse Gigantenduell zwischen ManCity und Liverpool endet 1:1

Manchester City und Liverpool trennen sich 1:1. Xherdan Shaqiri bleibt bei seinem 30-minütigen Einsatz unauffällig.

Shaqiri und ManCity-Spieler
Legende: Ohne Zugriff aufs Spiel Xherdan Shaqiri (m.). Getty Images

Liverpool hat im Duell mit Manchester City die Tabellenführung verloren. In Manchester kam das Team von Jürgen Klopp «nur» zu einem 1:1. Wobei es schien, dass Liverpool (ab 59. mit Xherdan Shaqiri) mit dem Unentschieden besser leben konnte.

Denn zum Schluss war es das Heimteam, das nochmals Druck machte und zu viel Ballbesitz kam. Verständlich: Beim 1:1 gab ManCity bereits zum 3. Mal im 6. Premier-League-Spiel der Saison Punkte ab.

Die Gäste aus Liverpool lauerten hingegen auf Kontersituationen. Shaqiri blieb bei Liverpool nach seiner Einwechslung unauffällig. Die Tore erzielten Mohamed Salah (15.) per Penalty und Gabriel Jesus (31.). Kevin de Bruyne setzte 3 Minuten vor der Pause einen Elfmeter neben das Tor.

Arsenal ohne Xhaka – Tottenham und Leicester siegen

Granit Xhaka kam für Arsenal bereits zum 2. Mal in Folge in der Premier League nicht zum Einsatz. «Nur» in der Europa League gegen Molde (4:1) durfte der Schweizer ran. Ohne den Mittelfeldregisseur unterlagen die «Gunners» Aston Villa zuhause 0:3.

In den weiteren Partien vom Sonntag gewann Tottenham bei West Bromwich 1:0 und Leicester gegen Wolverhampton ebenfalls mit 1:0. Harry Kane erzielte das Tottenham-Tor (88.), Jamie Vardy verwandelte für Leicester einen Penalty (15.).

SRF zwei, sportlive, 05.11.20, 20:40 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
    "Shaqiri blieb unauffällig", ist in meinem Augen eine Unwahrheit.
    Da Liverpool zum Grossteil in der zweiten Halbzeit nicht das Spiel kontrolliertem sondern ManCity das Zepter führte, gab es nicht sehr viele Ballkontakte. Jedoch die wenigen Ballkontakte die Shaqiri hatte waren meist sehr gut und schafften es auch teilweise eine gute Möglichkeit zu eröffnen.

    Shaqiri wird in dieser Beschreibung hier definitiv unrecht getan!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen