Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Shaqiri schiesst Stoke zum Sieg

Xherdan Shaqiri erzielte den einzigen Treffer beim 1:0-Heimsieg von Stoke City gegen Newcastle. Das Verfolgertrio Tottenham, Arsenal und Manchester City konnte keinen Boden auf Leader Leicester gutmachen.

Xherdan Shaqiri zieht gegen Newcastle ab
Legende: Zieht voll ab Xherdan Shaqiri war gegen Newcastle erfolgreich. Imago

Für Xherdan Shaqiri war es der 3. Saisontreffer. In der 81. Minute schoss er sein Team gegen Newcastle in Führung. Stoke City brachte den Vorsprung in der Folge über die Zeit und hält dank dem Sieg den Anschluss an die internationalen Plätze.

Am Dienstag gab Leader Leicester City beim 2:2-Heimremis gegen West Brom Punkte ab

. Doch weder das zweitplatzierte Tottenham (0:1 bei West Ham) noch das drittplatzierte Arsenal (1:2 zu Hause gegen Swansea) wussten vom Ausrutscher zu profitieren. Auch Manchester City auf Platz 4 patzte. Die «Citizens» unterlagen in Liverpool gleich mit 0:3.

ManUnited schliesst zu City auf

Somit avancierte Manchester United zum Gewinner der 28. Premier-League-Runde. Die «Red Devils» siegten dank einem späten Treffer von Juan Mata gegen Watford (mit den Schweizern Almen Abdi und Valon Behrami in der Startelf) mit 1:0 und schlossen punktemässig zum Stadtrivalen ManCity auf.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas Hubschmied, Bern
    @Wanner, Huber, McCan: also bitte, wenn man Shaqiri kritisiert ist man nicht gleich ein Neider! Wenn ein Spieler für CHF 18Mio (18'000'000!) transferiert wird darf man auch etwas von ihm erwarten. Und da finde ich, sind seine 3 Saisontore mickrige Ausbeute (oder etwa nicht, wenn er doch so toll sein soll?!?) @Huber: wo haben Sie das mit dem 'Kampfgeist her? wenn es ihm nicht läuft hängt er schnell die Diva raus, von Wille und Kampfgeist ist da oft nicht viel zu spüren...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Alberto da Vinci, Pratteln
      Herr Hubschmied als Mittelfeldspieler drei Tore zu erzielen sind nicht schlecht. Dabei hat er auch noch einige Vorlagen auf seinem Konto. Die 18 Millionen hat nicht er bezahlt sondern der Verein. Der Junge kann Fussball spielen ansonsten hätte ihn Bayern nicht verpflichtet. Um seine Leistung ab zu rufen braucht es auch das Vertrauen des Trainers und die hat er bei Stoke City. So wie auch bei Heinkes.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Wanner, Aarau
    Herr Shaqiri macht das sehr gut. Jetzt kommen dann wieder all die Neider hinter dem Ofen hervorgekrochen und nörgeln an ihm herum, dabei sinzi nur neidish.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber, Zurich
      Nei ganz im Gegeteil. Ich freue mich wenn Shaq viel und gut spielt. Ist ja bald EM. Dann werden wieder viele froh sein, um seinen Kampfgeist.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Les McCan, Aarau
      finde ich auch. Xherdan ist ein Topspieler. Die welche gerne an ihm rumnörgeln, bleiben wohl eher still (haben ja am Sonntag selbst zünftig einen auf den Deckel gekriegt).
      Ablehnen den Kommentar ablehnen